Ferrer beendet Lleyton Hewitts Karriere

21. Jänner 2016, 09:05
166 Postings

Nadal-Bezwinger Verdasco scheitert in zweiter Runde an Dudi Sela – Jankovic bei den Damen out – Thiem gegen Goffin erstes Freitag-Match

Melbourne – Die Tennis-Karriere von Lleyton Hewitt ist am Donnerstag zu Ende gegangen. Der ehemalige Weltranglisten-Erste unterlag bei den Australian Open in der Rod Laver Arena in der zweiten Runde dem Spanier David Ferrer (8) 2:6,4:6,4:6. Der 34-Jährige Hewitt hat die US Open 2001 und in Wimbledon 2002 gewonnen. Bei 20 Antreten in Melbourne hatte er es 2005 ins Finale geschafft.

Der als Nummer zwei gesetzte Schotte Andy Murray hat mit einem 6:0, 6:4, 6:1-Sieg gegen den Australier Sam Groth locker die dritte Runde erreicht. Bei den Damen kamen die Spanierin Garbine Muguruza (3) gegen die Belgierin Kirsten Flipkens und die Weißrussin Victoria Asaraenka (14) gegen die Montenegrinerin Danka Kovinic sicher weiter.

Vorerst prominentestes "Opfer" am vierten Hauptbewerbstag war Jelana Jankovic (19), die ehemalige serbische Weltranglistenerste zog gegen die Deutsche Laura Siegemund den Kürzeren. Der spanische Rafael-Nadal-Bezwinger Fernando Verdasco musste sich dem Israeli Dudi Sela in vier Sätzen beugen, die chinesische Qualifikantin Zhang Shuai besiegte hingegen nach der Rumänin Simona Halep (2) auch die Französin Alize Cornet.

Erst für die "Night-Session" (ab 9 Uhr MEZ) waren die Zweitrundenpartien des Schweizers Stan Wawrinka (4) und des australischen Lokalmatadors Lleyton Hewitt in seinem letzten Karriere-Turnier gegen den Spanier David Ferrer (8) angesetzt. Der Niederösterreicher Dominic Thiem (19) spielt seine dritte Runde gegen den Belgier David Goffin (15) am Freitag ab 1 Uhr als erstes Match in der Hisense Arena. Mit Philipp Oswald schied indes schon der dritte von fünf Österreichern beim Doppel-Auftakt aus. (APA, 21.1.2016)

  • Ein Fluchtachterl für Lleyton Hewitt.
    foto: reuters/kato

    Ein Fluchtachterl für Lleyton Hewitt.

  • Bälle, die man nicht verfehlen kann.
    foto: reuters/peter

    Bälle, die man nicht verfehlen kann.

Share if you care.