Microsoft muss Surface-Pro-Stromkabel wegen Brandgefahr zurückrufen

20. Jänner 2016, 14:49
18 Postings

Alle vor Mitte Juli 2015 verkauften Modelle betroffen – Details sollen folgen

Auf zunehmende Beschwerden von Konsumenten reagiert Microsoft nun mit dem Griff zur Notbremse. Wie das Unternehmen gegenüber Channelnomics Europe bestätigt, steht ein weitreichender Rückruf von Stromkabeln für das Surface Pro an.

Brandgefahr

Konkret hatten sich in letzter Zeit offenbar die Berichte über Brandfälle durch defekte Kabel gehäuft. Zu einem solchen Vorfall könne es kommen, wenn die Kabel zu eng gebogen werden, führt Microsoft in einer Stellungnahme aus. Gleichzeitig betont man, dass das Problem bisher nur bei einem kleinen Teil der Surface-Pro-Kunden schlagend geworden sei. Aus Sicherheitsgründen habe man sich aber trotzdem zu einer Rückrufaktion entschlossen.

Details

Konkret geht es um alle Modelle des Surface Pro, die bis zum 15. Juli 2015 verkauft wurden – also inklusive Surface Pro 2 und Surface Pro 3. Das neue Surface Pro 4 ist hingegen nicht betroffen, hier hat Microsoft also offenbar bereits zu einem anderen Kabel gegriffen.

Ablauf

Das Unternehmen will in Kürze Details zum Ablauf der Rückrufaktion nennen. Wie viele Geräte betroffen sind, sagt Microsoft nicht. Angesichts dessen, dass Microsoft vergangenen Oktober behauptet hat, dass mittlerweile rund 500.000 Surface Pro pro Monat ausgeliefert werden, dürfte es hier aber um den Tausch von mehreren Millionen Kabeln gehen. (red, 20.1.2016)

  • Auch die Stromkabel des Surface Pro 3 sind von der Rückrufaktion betroffen.
    foto: ted s. warren / ap

    Auch die Stromkabel des Surface Pro 3 sind von der Rückrufaktion betroffen.

Share if you care.