Jogginghose in der Öffentlichkeit: Geht das?

Umfrage20. Jänner 2016, 17:32
731 Postings

Sportmode und Trainingsanzüge finden sich seit Jahren auf Laufstegen wieder. Top oder Flop?

Jogginghosen in den Öffis, an der Uni, im Büro oder im Supermarkt: Längst hat die einstige Modesünde in der Öffentlichkeit Einzug gehalten. Designer haben zu diesem Erfolg beigetragen und die Jogginghose gesellschaftstauglich gemacht. Selbst Karl Lagerfeld, der 2012 noch meinte, wer eine Jogginghose trage, habe die Kontrolle über sein Leben verloren, kreierte nur zwei Jahre später eine Sportmode-Kollektion für einen Online-Versandhändler.

Internationaler Jogginghosentag

Kaum eine Kollektion neueren Datums kommt ohne Sportswear aus. Die Jogginghosen-Fans freut das, lassen sie doch jährlich am 21. Jänner ihr Lieblingskleidungsstück hochleben, indem sie es ganz bewusst in der Öffentlichkeit tragen. Doch alles, was beliebt ist, hat auch seine Gegner. So ist Sportswear in Schulen, Hotels und Restaurants nicht immer gern gesehen.

Wie halten Sie es mit der Jogginghose außerhalb Ihrer vier Wände? Stimmen Sie ab und posten Sie ins Forum. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge. (kub, stn, 20.1.2016)

  • Jogginghose in der Öffentlichkeit: Wie stehen Sie dazu?
    foto: istock/alejandro moreno de carlos

    Jogginghose in der Öffentlichkeit: Wie stehen Sie dazu?

Share if you care.