Alfredo Pauly auf HSE 24: Mode mit Sicherheitsgefühl

20. Jänner 2016, 07:13
21 Postings

Mit wehendem, knöchellangem Schal schreitet der deutsche Edelschneider durchs Studio

Wer das zuweilen unmotivierte Verkaufspersonal ortsansässiger Kleidungsgeschäfte satthat, findet Trost bei Alfredo Pauly. Der Couturier preist Mode auf HSE 24 im Fernsehen an. Er führt inbrünstig durch eine Verkaufsshow schillernden Formats, die sich unsere konsumarmen Vorfahren niemals hätten träumen lassen. Alfredo Pauly wendet sich persönlich an uns. "Black and white" werden sich wie ein roter Faden durch seine Sommerkollektion ziehen, kündigt er an.

Der deutsche Edelschneider schreitet mit wehendem, knöchellangem Schal (sein Markenzeichen) durchs Studio, vom "Hahnentritttraum" zum "feurigen Wendegehrock", und weist die Vorzüge seiner Kreationen aus. Derweilen finden zwei Models auf einem kleinen Bühnenpodest für die gerühmten Teile pointierte Posen. Formvollendet wie im Ballett.

Der Traum von der unbehelligten mitteleuropäischen Kauffreude scheint aber auch Alfredo Pauly schon angekratzt, denn "die Zeiten sind nicht rosig", gesteht er. Deshalb habe der Designer bei dem zur Kleidung passenden Kroko-Shopper für seine vermeintliche High-Society-Kundschaft insbesondere an die Sicherheit gedacht. Metallschnalle, inwendig eingeklappte Reißverschlüsse sowie in die Umhängeriemen eingearbeitete Drähte geben der Trägerin, hm, ein Sicherheitsgefühl.

Die edle Tasche sei hundertprozentig diebstahlsicher. Vielleicht schützt die Besitzerin aber auch ein umgehängtes Exemplar aus Alfredo Paulys Edition großer Papstkreuze, die es ebenfalls wohlfeil zu erwerben gibt. Rhodiniert, mit Diamant- und Perlenimitationen. "Ein Traumkreuz", so Pauly. Er hat einfach an alles gedacht. Jetzt sind die Innozenze dran. (Margarete Affenzeller, 20.1.2016)

  • Alfredo Pauly.
    foto: hse 24

    Alfredo Pauly.

Share if you care.