Angeblich versuchte Kindesentführung im Bezirk Amstetten

19. Jänner 2016, 13:01
4 Postings

Polizei: "Wir gehen der Sache nach"

St. Valentin – In St. Valentin im Bezirk Amstetten haben am Dienstag Ermittlungen wegen einer angeblich versuchten Kindesentführung am Vortag angedauert. Ein Mann soll versucht haben, eine Zehnjährige in ein Auto zu zerren, sagte Polizeisprecher Johann Baumschlager nud bestätigte damit einen Bericht der "Bezirksrundschau Enns".

"Wir gehen der Sache nach. Es sind noch Erhebungen notwendig", sagte Baumschlager. Unter anderem war eine nochmalige Befragung des Mädchens im Lauf des Tages vorgesehen.

Die versuchte Entführung soll sich laut "Bezirksrundschau" im Stadtzentrum zwischen einer Bäckerei und einem Textilwarenhandel ereignet haben. Berichte darüber würden auf zahlreichen Facebook-Seiten in der Region geteilt. Der mutmaßliche Täter soll 20 bis 30 Jahre alt sein, eine Glatze haben und auf der Vorderseite des Halses eine "dunkelblaue Zickzack-Tätowierung" tragen. Unterwegs sei der Mann mit einem schwarzen Kastenwagen. (APA, 19.1.2016)

Share if you care.