Kurz sieht Grenzschließungen als "Treiber für europäische Lösung"

19. Jänner 2016, 07:01
125 Postings

Außenminister hält Lage in Griechenland für "höchst komfortabel"

Wien – Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hält Grenzschließungen und Obergrenzen für einen Impuls zur EU-weiten Lösung der Flüchtlingsfrage. "Das wäre vielleicht sogar ein Treiber für eine europäische Lösung", sagte Kurz am Montagabend dem "Heute Journal" des ZDF.

Derzeit sei die Situation etwa in Griechenland für Geflüchtete "höchst komfortabel", da sie rasch nach Mitteleuropa weitertransportiert würden. Wenn hingegen klar sei, dass es für sie die Perspektive einer Weiterreise etwa nach Deutschland, Österreich oder Schweden nicht gebe, kämen wohl weniger Menschen. (APA, 19.1.2016)

Share if you care.