iPhone-Nutzer klagen über defekte Akkuanzeige

18. Jänner 2016, 08:16
72 Postings

Apple bestätigt das Problem – iPhone 6s und 6s Plus betroffen – Hersteller empfiehlt Neustart

Einige Monate nach der Vorstellung der neuen iPhone-Generation häufen sich nun die Berichte über einen bislang wenig beachteten Bug: Bei einigen Nutzern kommt es offenbar dazu, dass die Akkuanzeige nach einer gewissen Zeit nicht mehr aktualisiert wird. Der Akku erscheint also als auch dann noch als relativ voll, wenn er in Wirklichkeit schon längst wieder eine neue Ladung benötigt.

Reboot

In den Apple-Supportforen finden sich mittlerweile zahlreiche diesbezügliche Berichte von iPhone-6s- und iPhone 6s-Plus-Nutzern. Alle sind sich auch darin einige, dass das Problem temporär dadurch behoben werden kann, indem das Gerät neu gestartet wird. Allerdings tritt der Fehler wenige Tage später ebenso zuverlässig wieder neu auf.

Bestätigung

Apple bestätigt den Bug mittlerweile in einem Supporteintrag, eine dauerhafte Lösung hat man bisher aber nicht zur Hand. Auch hier wird lediglich der Tipp gegeben, das Gerät im Fall des Falles neu zu starten. Zudem sollen betroffene Nutzer aber auch sicherstellen, dass sie Zeit und Datum automatisch beziehen – offenbar vermutet Apple hier einen Zusammenhang.

Ausblick

Wann es einen Bugfix für das Problem geben wird, ist derzeit noch unbekannt. Angesichts dessen, dass Apple den Fehler bestätigt, dürfte der Bug aber wohl mit einem Wartungsupdate in naher Zukunft bereinigt werden. (red, 18.1.2016)

  • Ein neuer Fehler nervt so manche Nutzer des iPhone 6s (Plus)
    foto: apa/epa/fernando alvarado

    Ein neuer Fehler nervt so manche Nutzer des iPhone 6s (Plus)

Share if you care.