Zidanes Real weiter stark, Kantersieg auch von Barcelona

17. Jänner 2016, 18:31
166 Postings

5:1 gegen Gijon im zweiten Spiel unter Zidane, Barca schießt Bilbao mit 6:0 aus dem Camp Nou

Madrid – Für Barcelona und Madrid läuft es derzeit wie am Schnürchen. Zinedine Zidane hat Real die Spielfreude zurückgegeben, das Team schaffte im zweiten Spiel unter dem früheren französischen Weltklassekicker den zweiten Sieg. Nach einem 5:0 gegen Deportivo La Coruna gab es am Sonntag abermals zu Hause ein 5:1 (5:0) gegen Sporting Gijon.

Real hielt damit Kontakt zum Spitzenreiter Atletico Madrid, der am Sonntagabend nach einem Doppelpack des Franzosen Antoine Griezmann mühelos 3:0 bei UD Las Palmas gewann. Real könnte den vierten Sieg in fünf Ligaspielen aber teuer bezahlt haben, Karim Benzema und Gareth Bale mussten verletzt ausgetauscht werden. Benzema erlitt bei einem Zusammenprall mit James Rodriguez eine Knöchelverletzung, Bale erwischte es erneut am Oberschenkel. Der Waliser hatte in dieser Saison bereits zweimal wegen Muskelproblemen mehrere Wochen pausieren müssen.

Bale hatte den Torreigen per Kopf eröffnet (7.), Cristiano Ronaldo (9., 18.) und Benzema (12., 41.) trafen jeweils im Doppelpack. Zusammen hält das Trio mittlerweile bei 45 Ligatoren, je 16 davon gehen auf das Konto von Benzema und Ronaldo.

Barcelona unbeeindruckt

Auch der FC Barcelona bleibt Atletico auf den Fersen. Die Katalanen feierten mit einem 6:0 gegen Athletic Bilbao ihren höchsten Saisonsieg. Der Rückstand auf den Spitzenreiter beträgt bei einem Spiel weniger weiterhin zwei Punkte, Real Madrid liegt weitere zwei zurück.

Lionel Messi brachte Barca mit einem Foulelfmeter auf die Siegerstraße (7.), danach traf Luis Suarez in dreifacher Ausführung (47., 68., 82.). Der Uruguayer überholte damit Benzema und Ronaldo und führt nun mit 18 Treffern die Torschützenliste an. Für die weiteren Barca-Tore sorgten Neymar (31.) und Ivan Rakitic (62.). (APA, red, 17.1.2016)

  • Reigen nach Torregen.
    foto: reuters/comas

    Reigen nach Torregen.

  • Fingerzeigen nach Torregen.
    foto: apa/afp/josep lago

    Fingerzeigen nach Torregen.

Share if you care.