Atomstreit mit Iran: Eine unendliche Geschichte

Chronologie17. Jänner 2016, 17:58
posten

2002 Der oppositionelle iranische Nationale Widerstandsrat deckt Urananreicherungsanlagen auf.

2004/05 Nach Verhandlungen setzt der Iran die Vorbereitungen zur Urananreicherung aus, nimmt sie nach deren Scheitern wieder auf.

2006 Iran beginnt die Urananreicherung, der Sicherheitsrat verhängt erste Sanktionen, es folgen weitere, auch bilaterale von USA und EU.

Oktober 2009 Erstmals sind die Verhandler, inklusive der USA, zu Gesprächen bereit, in denen es nicht um den sofortigen Anreicherungsstopp geht. Sie scheitern, der Iran reichert auf 20 Prozent an.

Sommer 2013 Der neue Präsident Hassan Rohani zeigt sich zu einem Neustart bereit, zuvor gibt es bereits US-iranische Geheimgespräche.

20. November 2013 Einigung auf einen sechsmonatigen "gemeinsamen Aktionsplan" in Genf: Der Iran muss Teile seines Programms auf Eis legen, dafür gibt es Sanktionslockerungen. Mit der IAEA wird ein separater Fahrplan für die Klärung "offener Fragen" – militärischer Natur – abgeschlossen.

20. Jänner 2014 Der Aktionsplan beginnt zu laufen.

2014 Mehrere Verhandlungsrunden. Die Frist für eine Einigung wird vom Sommer bis November verlängert, dann erneut bis Ende Juni 2015.

2. April 2015 Einigung auf die Eckpunkte des Deals.

14. Juli 2015 Der JCPOA (Joint Comprehensive Plan of Action) ist fertig, Schritte zur Umsetzung beginnen. Mitte Dezember werden die "offenen Fragen" für erledigt erklärt.

16. Jänner 2016 Die IAEA bestätigt, dass der Iran alle technischen Bedingungen erfüllt hat: Der "Umsetzungstag" wird verkündet, die Sanktionen, die wegen des Atomprogramms verhängt worden waren, fallen. (guha, 18.1.2016)

Share if you care.