Österreich Hallen-Vizeeuropameister

17. Jänner 2016, 17:49
10 Postings

ÖHV-Team muss sich bei der EM in Prag Deutschland knapp mit 2:3 geschlagen geben

Prag – Österreichs Hockey-Herren haben im Finale der Hallen-Europameisterschaft gegen Deutschland wieder knapp den Kürzeren gezogen. Die ÖHV-Auswahl unterlag dem Titelverteidiger am Sonntag im Finale in Prag 2:3 (1:1). Beide Tore für Rot-weiß-rot schoss Michael Körper. Auch bei den Heim-Titelkämpfen vor zwei Jahren in Wien hatte Österreich gegen den Rekord-Europameister im Endspiel knapp verloren.

Die Finalneuauflage begann aus österreichischer Sicht mit dem 0:1 in der dritten Minute schlecht. Nachdem Kapitän Xaver Hasun noch knapp gescheitert war, glich Deutschland-Legionär Körper aber aus spitzem Winkel (16.) aus. Kurz nach der Pause fiel dann durch einen Doppelschlag (22., 24.) die Vorentscheidung zugunsten der Deutschen. Körper gelang nach Ablauf der Spielzeit nur noch der Anschlusstreffer aus einer Strafecke.

Stolz statt Trauer

Bei Teamchef Tomasz Laskowski überwog nach der neuerlich knappen Finalniederlage gegen den Rekord-Europameister die Freude. "Ich bin nicht traurig, ich bin unheimlich stolz auf die gesamte Mannschaft und das Betreuerteam. Wir haben eine unglaubliche EM gespielt. Unsere Chance gegen Deutschland haben wir heute nicht genützt. Die Deutschen waren einfach um ein Tor effizienter", so Laskowski.

Die silberne ist für Österreich die siebente Medaille bei Hallen-Großereignissen in Serie. Der einzige EM-Titel gelang 2010. Deutschland hält nach der 17. EM bei 15 Mal Gold. (APA, 17.1.2016)

Share if you care.