2.400 Polizisten zusätzlich beim Kölner Karneval im Einsatz

17. Jänner 2016, 14:39
101 Postings

Nordrhein-Westfalens Innenminister will "Zeichen für mehr Sicherheit" setzen

Köln – Zum Karneval sollen in Köln rund 2.400 Polizisten zusätzlich für Sicherheit sorgen. "Wir erhöhen die Polizeipräsenz deutlich, wenn so viele Menschen zusammenkommen", erklärte Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger am Sonntag in Düsseldorf. Die Polizei setze damit "ein deutliches Zeichen für mehr Sicherheit".

Nach Angaben des Innenministers handelt es sich um 2.400 Kommissaranwärter des vorletzten und letzten Studienjahres, die gemeinsam mit ihren Ausbildern in Köln eingesetzt werden. Die Bürger sollten "unbeschwert und sicher" die tollen Tage genießen können, begründete Jäger die Maßnahme.

In der Silvesternacht war es in Köln rund um den Hauptbahnhof aus einer großen Menschenmenge heraus zu zahlreichen sexuellen Übergriffen auf Frauen und anderen Straftaten gekommen. Es gibt hunderte Anzeigen. Inzwischen wurden mehrere Dutzend Tatverdächtige identifiziert.

Nach den Übergriffen hatte die Polizeiführung bereits angekündigt, dass die Beamten ihre Präsenz zum Karneval deutlich erhöhen werden. Zudem will die Polizei bei dem Anfang Februar anstehenden Straßenkarneval auch mobile Videoüberwachung einsetzen, um die Lage besser einzuschätzen. (APA, 17.1.2016)

  • Auch mobile Videoüberwachung will die Polizei einsetzen.
    foto: apa / dpa / oliver berg

    Auch mobile Videoüberwachung will die Polizei einsetzen.

Share if you care.