Russland findet Namen für Sojus-Nachfolger

15. Jänner 2016, 17:36
11 Postings

Zeichen der Zeit: Die "Union" wird von der "Föderation" abgelöst

Moskau – Russlands nächste Raumschiff-Generation, Nachfolger der altgedienten Sojus-Reihe, soll den Namen "Föderation" tragen. Eine Fachjury habe sich auf diesen Namen geeinigt und Vorschläge wie "Gagarin" und "Vektor" abgelehnt, teilte der Raketenbauer Energija mit.

"Russland ist eine Föderation, der Name passt also gut", sagte Igor Komarow von der Raumfahrtbehörde Roskosmos. Die Baureihennamen spiegeln damit gewissermaßen die Geschichte wider: Der Name der noch aus Sowjetzeiten stammenden Sojus-Raumschiffe bedeutet wörtlich übersetzt "Union".

So sieht der Plan aus

Um einen Nachfolger für Sojus zu finden, hatte es mehrere Anläufe gegeben, aus denen nichts wurde. Der nun benannte Typ eines "bemannten Transportschiffs neuer Generation" soll wiederverwendbar sein, vier Kosmonauten Platz bieten und zum Großteil aus Verbundwerkstoffen bestehen.

Die Kapsel soll mit der modernen Trägerrakete Angara erstmals 2022 unbemannt vom neuen Kosmodrom Wostotschny ins All starten. Auch Flüge zum Mond wären damit theoretisch möglich. (APA, red, 15. 1. 2016)

Share if you care.