Kochbibel: Ein Hoch auf die Küchenmaschine

    8. Februar 2016, 12:03
    45 Postings

    Die deutsche Spitzenköchin Su Vössing zeigt in ihrem neuen Buch, welche herrlichen Speisen sich mit einer Küchenmaschine herstellen lassen

    Oft werden sie als Staubfänger abgetan und von einem Eck ins andere geräumt. Dass man aber mit Küchenmaschinen weit mehr machen kann als Schlagobers steifschlagen und Mürbteig kneten, beweist die deutsche Spitzenköchin Su Vössing.

    Sie war die jüngste Sterneköchin in Deutschland und hat viele Jahre mit Küchenmaschinen gearbeitet. In ihrem Buch will sie zeigen, dass scheinbar jeder kochen kann, wenn er seine Küchenmaschine richtig einsetzt.

    Es scheint fast, als gäbe es kein Gericht, das sich nicht mit einer handelsüblichen Küchenmaschine – und den passenden Aufsätzen – herstellen lässt.

    Rezeptemix

    In der Kochbibel finden sich sowohl einfache als auch ausgefallenere Rezeptanleitungen. Mit Symbolen werden die Aufsätze, wie Knethaken, Juliennereibe oder Schneebesen, abgebildet.

    Die Ergebnisse hat Hubertus Schüler appetitlich in Szene gesetzt. Mit diesem Buch kommen ungeübte Hobbyköche sowie Koch-Experten auf ihre Kosten – vorausgesetzt man hat Strom. (Alex Stranig, 5.2.2016)


    Nachfolgend ein Rezept aus dem Buch:

    Karotten-Ricotta-Pastete mit Petersilie und Pfefferminze
    Zubereitungszeit: 45 Minuten, Kühlzeit: 45 Minuten, Backzeit: 40 Minuten
    Für 4 Portionen

    foto: hubertus schüler

    Teig

    350 g Weizenmehl Type 405
    85 g kalte Butter
    70 g Gänse- oder Schweineschmalz
    1 Ei (Größe L)
    3 Eigelb
    50 ml Eiswasser
    10 g Salz
    1–2 Eigelb zum Bestreichen

    Füllung

    600 g Karotten, geschält
    500 g Ricotta, am besten auf einem Käseleinen12 Stunden abgetropft
    1 milde rote Chilischote, entkernt und gewürfelt
    1 Bund Petersilie, Blätter abgezupft und gehackt
    5 Zweige Pfefferminze, Blätter abgezupft und gehackt
    1 EL Olivenöl
    Meersalzschwarzer Pfeffer aus der Mühle
    evtl. kleiner Ausstecher für den Dampfabzug

    Zubereitung

    1 Für den Teig alle Zutaten in die Rührschüssel geben und mit dem Flachrührer auf kleiner Stufe zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Aus der Schüssel nehmenund mit den Händen zusammendrücken. Mehrere Malkraftvoll auf die Arbeitsfläche werfen, damit sich der Teiggut verdichtet. Zwischen Klarsichtfolie zu einem Rechteckausrollen und mindestens 45 Minuten kalt stellen.

    2 Ein Drittel des Teigs abschneiden, zusammenfalten und zwischen Klarsichtfolie in der Breite eines Backblech so val ausrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blechlegen. Restlichen Teig zusammenfalten und größer als daserste Stück oval ausrollen.

    3 Karotten durch die grobe Raspeltrommel lassen und mit den anderen Zutaten vermengen. Mit Salz und Pfeffer noch einmal abschmecken. Die Masse wie einen runden Brotlaib auf den Teig auf dem Blech legen. Dabei überall einen freien Rand von 4 cm lassen. Den Rand mit Eigelb bestreichen. Die zweite Teigplatte faltenfrei darüberlegen. Leicht andrücken und den Teigrand mit einem Messer begradigen. Den Rand erneut leicht einpinseln, nach oben einschlagen, sodass rundum eine Teigwulst entsteht. Für den Dampfabzug mit einem Ausstecher oder einemkleinen, sehr scharfen Messer drei kleine Löcher herstellen.Die Pastete nun komplett mit Ei einstreichen. Aus dem restlichenTeig dekorative Muster ausstechen und die Pastetedamit verzieren. Ebenfalls mit Ei einstreichen. Die Pastete 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

    4 Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen. Die Pastete 35–40 Minuten im Ofen garen, bis sie goldbraun ist und herrlich duftet.

    • Die KochbibelGöttlich kochen mit der KüchenmaschineSu Vössing
ISBN 978-3-95453-083-0200 Seiten€ 30,80Becker Joest Volk Verlag
      foto: becker joest volk verlag

      Die Kochbibel
      Göttlich kochen mit der Küchenmaschine
      Su Vössing

      ISBN 978-3-95453-083-0
      200 Seiten
      € 30,80
      Becker Joest Volk Verlag

    Share if you care.