Studenten kapern hundstorfer.at, wollen 3.000 Euro Spende

15. Jänner 2016, 13:02
227 Postings

Zuvor hatte sich Kommunikationsberater Yussi Pick schon hundstorfer2016.at geschnappt

Die Reservierung von Internetadressen, die den Namen von Präsidentschaftskandidaten tragen, ist offenbar mittlerweile ein beliebtes Hobby politinteressierter Bürger. Mit hundstorfer.at, das von zwei Studenten belegt wurde, geht die Domain-Chose in die nächste Runde. Laut eigenen Angaben haben die Studenten Michael Kaufmann und Alexander Reindl die Adresse erst vergangene Woche erworben.

Keine URL registriert

Die SPÖ hatte offenbar für ihren Präsidentschaftskandidaten, der am Freitag offiziell vorgestellt wurde, keine einzige URL registriert. Die Studenten planen allerdings nicht, aus dem Coup Profit zu schlagen: "Die Domain kann Herr Hundstorfer sofort haben", schreiben sie auf hundstorfer.at. Sie würden sich allerdings über eine Spende von 3.000 Euro an die Organisation Wings for Life und eine Einladung zum Kaffeetrinken freuen.

Zuvor hatte bereits der Kommunikationsberater Yussi Pick mit der Registrierung von hundstorfer2016.at für Aufsehen gesorgt. Aber auch andere Präsidentschaftskandidaten waren betroffen: Über khol2016.at kommt man etwa auf eine Kampagnenseite zur Gleichstellung Homosexueller. Unter kohl2016.at gelangt man auf die Seite der Initiative Stoppt das Staatsschutzgesetz. (red, 15.1.2016)

  • Rudolf Hundstorfer: SPÖ-Präsidentschaftskandidat mit einer Menge gekaperter Domains.
    foto: apa/fohringer

    Rudolf Hundstorfer: SPÖ-Präsidentschaftskandidat mit einer Menge gekaperter Domains.

Share if you care.