In Vorarlberg gibt es den besten Rasen

15. Jänner 2016, 12:08
43 Postings

Altach-Arena hat laut Umfrage der Spielervereinigung vor dem Happel-Stadion den am besten gepflegten Rasen – Rasenheizung wesentliches Kriterium

Die Heimstätte des SCR Altach hat für Österreichs Fußball-Profis den am besten gepflegten Rasen der Bundesliga. Dies geht aus einer alle sechs Monate durchgeführten Umfrage der Vereinigung der Fußballer (VdF) hervor. Auf Rang zwei folgt laut einer Aussendung von Freitag das von Rapid bespielte Ernst-Happel-Stadion, das im Vorjahr zweimal an der Spitze gelegen war.

Auf den Plätzen drei bis fünf rangieren die Heimstätten von Ried, Salzburg und Austria. Sturm Graz, die Admira, Grödig und der WAC folgen. Im Herbst 2015 am schlechtesten bewertet wurde das Grün im Stadion von Aufsteiger Mattersburg. In der Umfrage beurteilen jeweils die Spieler der Gastmannschaft die Beschaffenheit des Spielfelds.

Ins Auge steche laut der Spielergewerkschaft, dass Stadien mit einer Rasenheizung deutlich besser abschneiden. "Die Spieler bestätigen mit dieser Bewertung die offensichtlich richtige Maßnahme der Bundesliga, ab 2016 eine verpflichtende Rasenheizung vorzuschreiben", meinte VdF-Vorstand Gernot Zirngast. So besitzen weder der WAC noch Mattersburg derzeit eine solche Installation. Altach hingegen hat im Sommer die Cashpoint-Arena erneuert.

In der Ersten Liga liegt die NV-Arena des SKN St. Pölten an der Spitze vor dem LASK, dem in Grödig spielenden FC Liefering und Wacker Innsbruck. Auch das Quartett darf auf eine Rasenheizung vertrauen. Auf den Plätzen fünf bis acht folgen Kapfenberg, Austria Lustenau, der FAC und Austria Klagenfurt. Wiener Neustadt ist Neunter, Austria Salzburg ist in der Rasenqualität das Schlusslicht der Liga. (APA, 15.1.2016)

  • Pflegen, dann kicken.
    foto: apa/dpa-zentralbild/stefan sauer

    Pflegen, dann kicken.

Share if you care.