Best 2015: Porsche, Volvo und Škoda

Ansichtssache15. Jänner 2016, 11:59
4 Postings

Es kann nur einen geben. Ja, meine persönliche Nummer 1 stand von vornherein fest – die Neuauflage des Klassikers Porsche 911 Carrera, nunmehr als Turbo. Sportwagen der Sportwagen. Da es das Leben mitunter gut mit einem meint, ergab sich dabei kurz vorher noch mal die Gelegenheit zum Abschiednehmen, in Form des Carrera 4 GTS Cabrios mit 7-Gang-PDK-Doppelkupplungsgetriebe.

Bild 1 von 3
foto: andreas stockinger

Die Mitreisende war mitgerissen, man selbst, der man praktisch alle Autos dieser Welt kennt, kaum weniger. 430 PS. 440 Nm. 6-Zylinder-Sauger-Boxer. 3800 cm³ Hubraum. 4,2 Sekunden von 0 auf 100. Spitze 301 km/h. Aber was beschreibt das schon – wie immer behält Aristoteles recht: Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. Was besonders auch für den neuen 911 Carrera gilt, mit dem Porsche endgültig die Sauger-Ära verabschiedet. Künftig werden alle 911er von Turbos befeuert, den Auftakt machen Carrera und Carrera S. Die 3,4 Liter Hubraum des Vorgängers wurden auf 3,0 Liter geschrumpft, die 6-Zylinder-Boxer-Turbos leisten 370 und 420 PS, und drei Mal dürfen Sie raten, welcher Teil der Botschaft "20 PS stärker und 14 Prozent sparsamer als bisher" Porsche-Fans am meisten beglücken wird. Mit 3,9 Sekunden von null auf 100 km/h knackt übrigens der Carrera S mit PDK als erster Carrera-911er die Viersekundenmarke. Und dann das Fahrwerk! Und die Querdynamik! Und die Fahrt rauf auf den Pico del Teide! Und ... Schluss jetzt. Fazit neuer 911: Aufladung nicht nur mit Turbo, sondern des Mythos.

Nachlese:

Porsche 911: Tanz auf dem Vulkan

weiter ›
Share if you care.