Chipfirma Dialog legt bei US-Konkurrent Atmel nicht nach

15. Jänner 2016, 07:53
posten

Atmel bevorzugt Gebot von Microchip Technology

Im Ringen um die Übernahme der US-Chipfirma Atmel will die deutsch-britische Dialog Semiconductor nicht nachlegen. Dialog habe "im besten Interesse der Aktionäre" entschieden, das milliardenschwere Angebot für Atmel nicht aufzustocken, teilte das im TecDax notierte Unternehmen am Donnerstagabend mit. Dialog hatte am Mittwoch im Rennen um Atmel den Kürzeren gezogen.

Atmel bevorzugt das 3,42 Milliarden Dollar (3,16 Milliarden Euro) schwere Gebot der Microchip Technology. Atmel müsse Dialog nun eine Aufhebungsentschädigung von 137,3 Millionen Dollar zahlen.

Dialog hatte zuletzt nominell 4,6 Milliarden Dollar für Atmel geboten, davon gut zwei Milliarden in bar und der Rest in Aktien. Durch einen starken Kursverlust der Dialog-Titel war die Offerte zuletzt aber nur noch etwa 3,5 Milliarden Dollar schwer.

In der Halbleiterbranche jagt derzeit eine Fusion die nächste, weil der Konsolidierungsdruck in der schwankungsanfälligen Industrie durch schwindende Wachstumsraten wächst. (APA, 15.1.2016)

Link

Atmel

Share if you care.