Wiener FPÖ prüft Klage gegen Datenforensiker Sailer

14. Jänner 2016, 17:47
153 Postings

Wegen "Verleumdung und sträflicher Dummheit" – Mahdalik: "Sailer soll den Mund halten"

Wien – Die Wiener FPÖ prüft eine Klage gegen den Datenforensiker Uwe Sailer. Dieser hatte auf ein Posting von FP-Vizebürgermeister Johann Gudenus reagiert, der wiederum das in einer Bad Ischler Bar verhängte Lokalverbot für "Asylanten" in einem Posting begrüßt hatte. Sailer vermutete den Tatbestand der Verhetzung. Die FPÖ will den Exekutivbeamten nun ihrerseits belangen.

In einer mit "Sailer soll den Mund halten" betitelten Aussendung sprach FP-Landesparteisekretär Anton Mahdalik von einer "touretteverdächtigen Einlage eines einschlägig bekannten Kriminesers". Die FPÖ werde eine Klage wegen "Verleumdung und sträflicher Dummheit gegen die fleischgewordene Willkommenskultur" prüfen lassen. (APA, 14.1.2016)

Share if you care.