Beauty-Beratung für die ÖSV-Läuferinnen

14. Jänner 2016, 14:51
556 Postings

Auf Initiative von ÖSV-Präsident Schröcksnadel – Mutmaßliches Vorbild: Lindsey Vonn

Flachau – Beim Österreichischen Skiverband wird kaum etwas dem Zufall überlassen. So wird bekanntlich stets am Materialsektor getüftelt, an der Technik gefeilt und an der Fitness gearbeitet. Neu ist aber, dass nun auch von Verbandsseite Wert auf das äußere Erscheinungsbild gelegt wird – zumindest was die weibliche Abteilung der ÖSV-Aktiven betrifft.

Auf Initiative von ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel höchstpersönlich konnten sich die Läuferinnen am Mittwoch in Flachau bei einer freiwilligen und kostenlosen Beauty- und Styling-Beratung im Teamhotel Schminktipps holen. Als Vorbild gilt wohl Lindsey Vonn.

"Wirklich interessant"

Für Michaela Kirchgasser war die Beratung, die einige ÖSV-Damen in Anspruch nahmen, "wirklich interessant". "Schminktipps kann man sich als Frau nie genug holen", meinte die Salzburgerin. "Es geht nicht darum, dass man viel drauftut, sondern um die gewissen Sachen, wie man vielleicht die größeren Augen hat, damit man einen schöneren Durchblick hat."

Damit es nicht nur optisch, sondern auch sportlich bergauf geht, gibt es am Freitag im zweiten Slalom (15.30, 18.30 Uhr) in Flachau Gelegenheit zur Revanche für das Nachtslalomdebakel vom Dienstag, als Bernadette Schild als beste ÖSV-Läuferin auf Platz 18 landete. (red, APA, 14.1.2016)

  • Michaela Kirchgasser: "Schminktipps kann man sich als Frau nie genug holen."
    foto: apa/georg hochmuth

    Michaela Kirchgasser: "Schminktipps kann man sich als Frau nie genug holen."

Share if you care.