Ägyptischer Dichter Omar Hazek auf Kairoer Flughafen festgenommen

14. Jänner 2016, 15:23
37 Postings

Autor war auf dem Weg in die Niederlande, um den Oxfam-Literaturpreis entgegenzunehmen

Kairo – Der ägyptische Dichter Omar Hazek ist am Mittwoch auf dem Flughafen von Kairo festgenommen und an der Ausreise gehindert worden. Die österreichische Schriftstellervereinigung Pen-Club ("Poets, Essayists, Novelist") gab am Donnerstag bekannt, Hazek sei auf dem Weg nach Amsterdam gewesen, um dort den Oxfam-Literaturpreis entgegenzunehmen. Über die Hintergründe seiner Festnahme herrscht derzeit Unklarheit.

Hazek war 2013 zu einer zweijährigen Haftstrafe verurteilt worden, weil er an einer unerlaubten Demonstration aus Solidarität zu dem von Polizisten erschlagenen Blogger Khalid Said teilgenommen hatte. Im September 2015 kam er frei und wollte auf Einladung des Pen-Clubs Wien besuchen.

Österreich verweigerte Visum

Die österreichischen Behörden verweigerten ihm allerdings die Ausstellung eines Schengen-Visums, weil nicht davon ausgegangen werden könne, dass er wieder in seine Heimat zurückkehren werde. Die Niederlande hingegen stellten das Visum ohne Probleme aus.

Nach seinem Auftritt in den Niederlanden wollte Hazem nach Österreich und Deutschland weiterreisen, um sein Buch "In der Liebe des Lebens. Kassiber aus der Haft" zu präsentieren. Im Gespräch mit dem STANDARD erklärte er im November, die Situation in Ägypten sei heute schlimmer als unter dem gestürzten Langzeitpräsidenten Hosni Mubarak: Damals habe es "einige hundert" politische Häftlinge gegeben, mittlerweile seien es 40.000. (bed, 14.1.2016)

  • Omar Hazek im Gefängnis.
    foto: pen deutschland

    Omar Hazek im Gefängnis.

Share if you care.