Kriechmayr im Training an Svindal dran

14. Jänner 2016, 12:36
15 Postings

Oberösterreicher Zweiter im einzigen Abfahrtstraining auf verkürzter Strecke. Reichelt flott

Wengen – Mit nur 4/100 Sekunden Vorsprung auf den Oberösterreicher Vincent Kriechmayr hat der Norweger Aksel Lund Svindal am Donnerstag in Wengen im Training für die Kombinationsabfahrt am Freitag und die Spezialabfahrt am Samstag Bestzeit aufgestellt. Hinter dem Südtiroler Peter Fill (0,08 Sek.) wurde der Salzburger Hannes Reichelt Vierter (0,44), es folgte der Norweger Kjetil Jansrud (0,59).

Das einzige Training für die beiden Rennen fand wegen schlechter Sicht auf verkürzter Strecke ab dem Kombi-Abfahrtsstart oberhalb des Hundschopfs statt. Sollten es die Wetterbedingungen zulassen, werden die Spezialabfahrer am Samstagvormittag vor dem Rennen noch ein verkürztes Training auf dem oberen Abschnitt vornehmen, um den Klassiker auf dem Lauberhorn über die volle Distanz von 4.372 m fahren zu können. (APA, 14.1.2016)

Ergebnisse vom ersten und einzigen Abfahrtstraining:

1. Aksel Lund Svindal (NOR) 1:49,66 Min.
2. Vincent Kriechmayr (AUT) 0,04 Sek.
3. Peter Fill (ITA) 0,08
4. Hannes Reichelt (AUT) 0,44
5. Kjetil Jansrud (NOR) 0,59
6. Johan Clarey (FRA) 0,85
7. Guillermo Fayed (FRA) 1,09
8. Dominik Paris (ITA) 1,22
9. Travis Ganong (USA) 1,44
10. Christof Innerhofer (ITA) 1,46
Weiter:
17. Otmar Striedinger 1,89
20. Georg Streitberger 2,41
21. Max Franz 2,54
24. Klaus Kröll 2,66
26. Florian Scheiber 2,73
37. Romed Baumann 3,10
47. Patrick Schweiger (alle AUT) 3,76

  • Vorbildliche Sprunghaltung: Vincent Kriechmayr.
    foto: apa/afp/morin

    Vorbildliche Sprunghaltung: Vincent Kriechmayr.

Share if you care.