Lawinenunglück in Frankreich: Trauer um zwei Schüler

14. Jänner 2016, 12:27
1 Posting

Sportminister kritisierte Lehrer der verschütteten Schülergruppe

Lyon/Grenoble – Nach dem Lawinenunglück in den französischen Alpen trauert Lyon um zwei getötete Schüler. Im Hof ihrer Schule gedachten die Mitschüler am Donnerstag mit einer Schweigeminute der Opfer, wie die Regionalzeitung "Le Progres" berichtete. "Wir stehen noch unter Schock", sagte einer der Schüler dem Blatt. Für den Abend war nach Angaben von Bürgermeister Gerard Collomb eine Gedenkfeier geplant.

Unterdessen wollen die Behörden die Umstände des Unglücks auf einer gesperrten Piste in der Wintersportstation Les Deux Alpes südöstlich von Grenoble aufklären. Zehn Oberstufen-Schüler aus Lyon und ihr Lehrer waren dort am Mittwochnachmittag von der Lawine überrascht worden. Zwei Jugendliche und ein ausländischer Skifahrer, der nicht zu der Gruppe gehörte, starben. Der Lehrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

"Am Gipfel der Piste war ein Netz angebracht, um zu zeigen, dass die Piste gesperrt ist", sagte Didier Bobillier von der Wintersportstation dem Radiosender Europe 1. "Wie kann man auf die Idee kommen, Kinder nach Perioden starken Schneefalls auf eine gesperrte Piste zu führen?", fragte Sportminister Patrick Kanner am Mittwochabend. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Untersuchung an. (APA, 14.1.2016)

Share if you care.