Euribor-MarktZins Cap-Anleihe

13. Jänner 2016, 15:30
posten

1,5 bis 3,5 Prozent Zinsen ab dem sechsten Laufzeitjahr

Während die US Notenbank Federal Reserve System (FED) nach einer langen Zeit des Zauderns tatsächlich noch im Dezember 2015 den lang angekündigten Zinsschritt vollzogen und den Leitzins um einen Viertelprozentpunkt auf die Bandbreite 0,25 bis 0,5 Prozent angehoben hat, bleibt die Europäische Zentralbank (EZB) vermutlich noch geraume Zeit bei einem Leitzins nahe null Prozent (aktueller Wert: 0,05 Prozent) – derzeit rechtfertigen weder Wachstum noch Inflation eine Anhebung eines der wichtigsten Refinanzierungssätze für die Banken. Ganz im Gegenteil – die Banken sollen gar durch Negativzinsen in Höhe von minus 0,3 Prozent auf Einlagen bei der EZB zum Ausgeben von Krediten motiviert werden.

Zwei Prozent fix für die ersten fünf Jahre

Für Mario Draghi, den Präsidenten der EZB, ist das Experiment mit ungewissem Ausgang eine Frage der Quantität – irgendwann muss seine Strategie aufgehen. Das wird am Markt sehr kontrovers diskutiert. Während niemand die Folgen dieser Geldpolitik abschätzen kann, ziehen die langfristigen Renditen, etwa für 10jährige deutsche Staatsanleihen bereits merklich an. Doch wer jetzt bereits auf Langläufer setzt, der packt sich vor einem Szenario weiter steigender Zinsen ein enormes Zinsänderungsrisiko ins Depot: Steigende Renditen führen bei Anleihen bekanntlich erst einmal zu fallenden Kursen, bevor am Laufzeitende die Rückzahlung zum Nennwert erfolgt.

Das Zinsänderungsrisiko langlaufender festverzinslicher Anleihen können Anleger mit Anleihen reduzieren, die feste und variable Zinssätze kombinieren. Die HSH MarktZins Cap-Anleihe zahlt in den ersten 5 Jahren ihrer Laufzeit jeweils einen Kupon von 2 Prozent p.a. – bei halbjährlicher Kuponzahlung. In den letzten 5 Jahren der Laufzeit zahlt die Anleihe dann halbjährlich den 6-Monats-EURIBOR aus. Der wird von offizieller Stelle derzeit mit minus 0,053 Prozent festgestellt – derzeit also eine sehr unattraktive Wette auf die Zukunft. Deshalb wurde die Anleihe für die Zeit der variablen Verzinsung mit dem Mindestzins (Floor) von 1,5 Prozent ausgestattet; dafür nehmen die Anleger zugleich einen Höchstzins (Cap) von 3,5 Prozent in Kauf. Die Rückzahlung erfolgt am 5.2.2026 zu 100 Prozent des Nominalwerts durch die HSH Nordbank. Die MarktZins Cap 4/2016 Anleihe der HSH kann unter der ISIN DE000HSH5XR7 noch bis zum 2.2.2016 ohne Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Die HSH MarktZins Cap-Anleihe spricht den klassischen Anleihenkäufer an, der eine zinsstarke Alternative zu den mageren Staatsanleiherenditen sucht, dabei aber nur ein überschaubares Zinsänderungsrisiko eingehen möchte und davon ausgeht, dass sich die Bonität der HSH Nordbank über die Laufzeit hinweg stabil entwickelt oder sogar verbessert.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des DAX-Index oder von Anlagezertifikaten auf den DAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Thorsten Welgen ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.

Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.