David Bowie wird erstmals US-Albumcharts anführen

13. Jänner 2016, 13:18
7 Postings

Noch keine Prognose für Österreich – Vinyl vorerst vergriffen

London/Wien – Was ihm Zeit seines Lebens nicht gelang, passiert nun posthum: David Bowie wird mit ziemlicher Sicherheit erstmals die US-Album-Charts anführen. Laut britischem Musikmagazin NME duelliert sich diese Woche "Blackstar" mit Adeles "25" um die Top-Platzierung in der Billboard-Liste.

Bowies bisher höchster Einstieg in die US-Charts war 2013 mit seinem Comeback-Album "The Next Day" auf Platz zwei. Sechs weitere Longplayer des Pop-Chamäleons schafften es in die amerikanischen Album-Top-Ten: "Let's Dance", "ChangesOneBowie", "Station To Station", "Young Americans", "David Live" und "Diamond Dogs".

Österreich: Album verkauft sich sehr gut

"The Next Day" wurde als einziges Studioalbum in Österreich mit Gold ausgezeichnet und landete auf Platz zwei der Charts. Der Brite schaffte es außerdem laut Austriancharts.at mit den Studio-Werken "Let's Dance" (2), "Tonight" (8), "Never Let Me Down" (3), "Hours" (2), "Heathen" (4) und "Reality" (3) in die rot-weiß-roten Top-Ten. In Sachen "Blackstar" lassen sich für Österreich derzeit noch keine Prognosen abgeben, hieß es heute bei Sony Music Austria. Das Album verkauft sich aber sehr gut, die Vinyl-Version ist vorerst so gut wie vergriffen. (APA, 13.1.2016)

Share if you care.