Spanischsprachiger US-Sender plant Serie zum Leben von "El Chapo"

13. Jänner 2016, 10:23
posten

Soll "Einblick in seine Welt bieten" – Start für Herbst angekündigt

Miami – Der spanischsprachige US-Sender Univision plant eine Serie über das Leben von Joaquin "El Chapo" Guzman. Der mexikanische Drogenboss war kürzlich festgenommen worden, nachdem er vor knapp einem halben Jahr aus einem Hochsicherheitsgefängnis geflohen war. Das Drehbuch soll Andres Lopez Lopez verfassen, der selbst einmal Mitglied eines Drogenkartells war.

"Die Geschichte von Chapo Guzman war eine der spannendsten im vergangenen Jahr und wir freuen uns, unserem Publikum einen Einblick in seine Welt bieten zu können", wird Alberto Ciurana, Programmchef von Univision, in einem Statement zitiert. "Unser Team hat die vergangenen Monate hart gearbeitet, um eine Story zu entwickeln, die die Zuschauer tief in diese dunkle und faszinierende Welt eines der gefürchtetsten Verbrechers aller Zeiten führt."

Erst am Dienstag wurde ein Interview, das Hollywood-Star Sean Penn mit Guzman während dessen Flucht geführt hat, in voller Länge vom "Rolling Stone" veröffentlicht. In dem 17-minütigen Video spricht der Chef des mächtigen Sinaloa-Kartells über seine Familie, seine Kindheit, über Drogenhandel und Drogensucht. (APA, 13.1.2016)

  • Masken, die dem Abbild von Joaquin "El Chapo" Guzman nachempfunden sind, gibt es bereits. Ab Herbst soll es auch eine Fernsehserie über das Leben des Drogenbosses geben.
    foto: reuters/henry romero

    Masken, die dem Abbild von Joaquin "El Chapo" Guzman nachempfunden sind, gibt es bereits. Ab Herbst soll es auch eine Fernsehserie über das Leben des Drogenbosses geben.

Share if you care.