ManUnited kommt nicht weiter

12. Jänner 2016, 22:58
121 Postings

Team von Louis van Gaal muss sich bei Abstiegskandidat Newcastle mit einem 3:3 begnügen, kassiert den Ausgleich in letzter Minute

Newcastle – Manchester United kommt in der Premier League weiter nicht auf einen grünen Zweig. Beim Abstiegskandidaten Newcastle United kam die Mannschaft von Louis van Gaal am Dienstagabend trotz zwischenzeitlicher Zwei-Tore-Führung nicht über ein 3:3 (2:1) hinaus.

Wayne Rooney (9./Foulelfmeter/79.) und Jesse Lingard (38.) hatten United jeweils in Führung gebracht. Doch die nie aufgebenden Magpies kamen durch Georginio Wijnaldum (40.), Aleksandar Mitrovic (67./Foulelfmeter) und Paul Dummett (90.) zum Ausgleich. Der linke Verteidiger hatte draufgehauen, Uniteds Smalling den Schuss unhaltbar abgefälscht. Es war ein am Ende leistungsgerechtes Resultat in einem, auch aufgrund mannigfacher Unzulänglichkeiten, sehr unterhaltsamen Match. Ein Paradoxon.

Durch das Remis wurde Manchester von West Ham United auf den sechsten Tabellenplatz verdrängt. Die Hammers siegten beim AFC Bournemouth 3:1 (0:1), Schlusslicht Aston Villa feierte beim 1:0 (1:0) gegen Crystal Palace seinen zweiten Saisonsieg. Der Siegestreffer durch den 26-fachen englischen Internationalen Jeroen Lescott in der 58. Minute resultierte aus einem schweren Patzer von Wayne Hennessey, dem walisischen Team-Keeper im Tor von Crystal Palace.

Van Gaals Position ist nach den ernüchternden Leistungen Uniteds in den letzten Wochen stark geschwächt. Als Grund dafür wurde der jüngste FA-Cup-Auftritt am Samstag genannt: Die Mannen von Van Gaal hatten, obwohl nahezu in Bestbesetzung angetreten, im Drittrunden-Heimspiel gegen das drittklassige Sheffield United nur einen glücklichen 1:0-Erfolg erreicht. Das entscheidende Tor erzielte Rooney erst mit einem Foulelfer in der 93. Minute. Manchester United schoss im ganzen Spiel nur zweimal auf das gegnerische Tor.

Am Sonntag gastiert der Rekordmeister in Liverpool. (sid, red, 12.1.2016)

  • Die ManUnited-Bank freut sich nach Wayne Rooneys 3:2 zu früh...
    foto: reuters/recine

    Die ManUnited-Bank freut sich nach Wayne Rooneys 3:2 zu früh...

  • ...denn es folgten noch Minute 90 und Paul Dummett.
    foto: reuters/recine

    ...denn es folgten noch Minute 90 und Paul Dummett.

Share if you care.