Support ausgelaufen: Keine Updates mehr für Windows 8

12. Jänner 2016, 18:17
76 Postings

Nutzer müssen auf Windows 8.1 upgraden, das noch bis 2023 unterstützt wird

Am Dienstag, dem 12. Jänner, ist der Mainstream-Support für Windows 8 ausgelaufen. Das am 26. Oktober 2012 veröffentlichte Betriebssystem erhält somit nun keine Updates mehr – auch keine Sicherheitspatches.

Nutzer müssen (mindestens) auf 8.1 upgraden

Um weiterhin mit Aktualisierungen versorgt zu werden, müssen Anwender zumindest das neueste Servicepack nutzen. Und als solches stuft Microsoft offiziell Windows 8.1 ein, das ein Jahr später verfügbar wurde. Windows 8.1 wird noch bis Anfang Januar 2018 mit regulären Updates versorgt und im Rahmen des Extended Supports bis 2023 noch mit Security-Fixes. Nachgelesen kann dies auch in der Lebenszyklus-Übersicht auf Microsofts Website.

Für Nutzer von Windows 8 ist das Upgrade auf Windows 8.1 kostenlos. Wer mit einem Umstieg auf Windows 10 liebäugelt und auf ein Neuaufsetzen des Systems verzichten möchte, muss ebenfalls zuerst auf 8.1 nachziehen. Für Windows 10 ist – noch ohne etwaigem Servicepack – der Mainstream-Support bis 2020 anberaumt, die erweiterte Unterstützung bis 2025. (gpi, 12.01.2015)

Links

Microsoft

  • Ab dem 13. Jänner werden für Windows 8 keine Updates mehr veröffentlicht.
    screenshot: derstandard.at/pichler

    Ab dem 13. Jänner werden für Windows 8 keine Updates mehr veröffentlicht.

Share if you care.