Mariazellerbahn und Zirkusbären sollen nach Niederösterreich locken

13. Jänner 2016, 14:01
20 Postings

Die Zahl der niederösterreichischen "Top-Ausflugsziele" wächst um vier neue Mitglieder auf 49

Rund fünf Millionen Gäste werden heuer in niederösterreichischen Ausflugsorten erwartet – viele davon in Betrieben der "Top-Ausflugsziele Niederösterreich", die vier neue Mitglieder aufgenommen haben: den Bärenwald in Arbesbach, den Naturpark in Schrems, die Sonnenwelt Großschönau und die Mariazellerbahn.

Drei von vier neuen Top-Ausflugszielen im Waldviertel

Im Waldviertel befinden sich drei der neu aufgenommenen Betriebe. Der Bärenwald Arbesbach, ein Tierschutzprojekt von Vier Pfoten, bietet Braunbären aus schlechter Haltung seit 1998 ein tiergerechtes Zuhause und möchte die Mensch-Tier-Beziehung auf spielerische Weise vermitteln.

foto: taz
Ehemalige Zirkusbären finden im Bärenwald Arbesbach Asyl und die Möglichkeit zum Rückzug.

Auch der Naturpark Hochmoor – Unterwasserreich Schrems widmet sich dem Tierreich und bringt den Besuchern die Flora und Fauna der heimischen Moore und Teiche näher. "Fischflüsterer" bieten Einblicke in den Lebensalltag von Fischern, Fischotter können beäugt werden, und neben einem Erlebnisparcours kann man eine Aussichtsplattform in 20 Meter Höhe besteigen.

foto: taz
Im Naturpark taucht man in die Welt der Waldviertler Teiche und Moore ein.

In der Sonnenwelt Großschnönau gibt es auf 2.000 Quadratmetern einiges zu entdecken. Die multimediale Energieerlebniswelt vermittelt innerhalb zahlreicher Mitmachstationen die Geschichte hinter Mensch und Energie und zeigt auf spielerische Art, wie Strom erzeugt wird und Lasten befördert werden. Der erneuerbaren Energie wird in der Erlebniswelt, die am 20. März eröffnet, eine Sonderausstellung gewidmet.

foto: taz
In der Sonnenwelt wird für Klein und Groß die Beschaffenheit von Planeten und Energie erlebbar.

Schon lange in Betrieb, nun aber neues "Topausflugsziel" ist die Mariazellerbahn, die in zweieinhalb Stunden von St. Pölten nach Mariazell führt und neben nostalgischen Zügen schöne Aussicht auf die umliegende Natur bietet.

foto: taz
Panoramawagen der Mariazellerbahn.

Kinderfreundlichkeit und Barrierefreiheit entscheidend

Mit dem Gütesiegel dürfen sich jene Betriebe schmücken, die die Kriterien des Aufnahmekatalogs von 60 Punkten erfüllen, in Gästebefragungen gut abschneiden und die Mystery-Guest-Testung bestehen. Entscheidend sind Besucherservice in Form von mehrsprachigem Service, Sauberkeit und Erreichbarkeit. Aber auch auf Familienfreundlichkeit und Barrierefreiheit wird Wert gelegt. (mark, 13.1.16)

Weitere Infos

Ein wichtiger Partner der Arbeitsgruppe Top-Ausflugsziele Niederösterreich ist die Niederösterreich Card, die für einen Beitrag von 59 Euro ab 31. März erhältlich ist und neben Vergünstigungen auch den freien Eintritt in eine Vielzahl der 49 Top-Ausflugsziele Niederösterreichs ermöglicht.

Die Bewertungen der einzelnen Betriebe sowie ein Blog mit persönlichen Eindrücken finden sich auf der Homepage der TAZ.

Share if you care.