Feuerwehr musste Tiroler Rauchfangkehrer von Hausdach bergen

12. Jänner 2016, 16:25
11 Postings

Konnte sich aufgrund starker Rückenschmerzen nicht mehr bewegen

Innsbruck – Die Feuerwehr Kitzbühel in Tirol hat am Dienstag zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausrücken müssen. Ein Rauchfangkehrer lag im Giebelbereich eines Einfamilienhauses am Dach und konnt sich aufgrund starker Rückenschmerzen nicht mehr bewegen, teilte die Feuerwehr in einer Aussendung mit.

Weil das Dach wegen Schneefalls sehr rutschig war, habe der Kaminkehrer vorerst gesichert werden müssen. Gemeinsam mit dem Rettungsdienst und einer Notärztin habe der Mann anschließend mit Bergekorb und Drehleiter sicher geboren und der Rettung übergeben werden können, hieß es. Im Einsatz stand die Stadtfeuerwehr Kitzbühel mit 15 Mann und drei Einsatzfahrzeugen. (APA, 12.1.2016)

Share if you care.