Umgang mit Ungleichheiten – Internationale Kooperationen – Smarte Stadt – Natürliche Höchstleistung

12. Jänner 2016, 15:43
posten

Umgang mit Ungleichheiten: Mit einer Podiumsdiskussion startet eine neue Vortragsreihe an der Akademie der Wissenschaften zum Thema Gender- und Diversitätsforschung. Zur Frage, wie man mit Ungleichheiten umgehen kann, und dem Beitrag wissenschaftlicher Theoriebildung dazu diskutieren am 20. Jänner um 16 Uhr Genderforscher in Wien im Theatersaal der ÖAW, Sonnenfelsgasse 19.

Link
ÖAW: Wie geht man mit Ungleichheit um?

Internationale Kooperationen: Mit dem Programm "Beyond Europe" wollen das Wissenschaftsministerium und die Forschungsförderungsgesellschaft FFG österreichische Forschungsinstitutionen und Unternehmen bei internationalen Kooperationen unterstützen. Am 13. Jänner findet um 14 Uhr im Wissenschaftsministerium, Stubenring 1, die Auftaktveranstaltung statt, bei der über das Programm und die erste Ausschreibung informiert wird.

Link
FFG: Auftaktveranstaltung zum Programm "Beyond Europe" des BMWFW

Smarte Stadt: Im Rahmen der dritten Ausschreibung von "Stadt der Zukunft", einem Programm des Verkehrsministeriums und des Klimafonds, können noch bis 28. Jänner Projekte im Bereich "Smart Cities" eingereicht werden.

Link
Stadt der Zukunft – 3. Ausschreibung

Natürliche Höchstleistung: Über Hochleistungsmaterialien der Natur spricht am 13. Jänner um 18.15 Uhr der Physiker Peter Fratzl vom Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam im Rahmen der Karl von Frisch Lectures der Akademie der Wissenschaften und der Industriellenvereinigung im Festsaal, Dr.-Ignaz-Seipel-Platz 2.

Link
ÖAW: Hochleistungs-Materialien der Natur

(13.1.2016)

Share if you care.