Hohe Zinserträge mit Bonitätsanleihen

12. Jänner 2016, 10:36
posten

2,75 Prozent Zinsen mit Crelino Basket Digital Anleihe auf RWE, VW, Metro

Bonitätsanleihen, die auch als Credit Linked Notes angeboten werden, ermöglichen in der aktuellen Tiefzinsphase bei möglichst geringem Risiko überproportional hohe Renditechancen. Die HVB bietet derzeit eine Crelino (Credit Linked Note) Basket Digital Anleihe zur Zeichnung an, die auf der Bonität von fünf international renommierten Unternehmen und selbstverständlich auch jener des Emittenten basiert.

Wenn in den nächsten fünf Jahren bei Fiat Chrysler, bei Metro, bei RWE, bei ThyssenKrupp und bei der VW AG kein Kreditereignis eintritt, dann werden Anleger in den Genuss einer Jahresbruttorendite in Höhe von 2,75 Prozent gelangen. Als Kreditereignis definiert der unabhängige Branchenverband ISDA (International Swaps and Derivatives Association) die Insolvenz, Nichtzahlung von Verbindlichkeiten oder Restrukturierung als Kreditereignis. Tritt ein Kreditereignis ein, dann fallen die Zinszahlungen für eine Bonitätsanleihe, die sich nur auf einen einzelnen Basiswert bezieht, aus und der spätere Rückzahlungsbetrag der Anleihe wird der Konkursquote im Falle der Insolvenz des als Referenzschuldner ausgewählten Unternehmens erfolgen.

2,75 Proeznt Jahreszinsen ohne Kreditereignis

Die Crelino Basket Digital Anleihe basiert zu fünf gleichen Teilen auf der Bonität der fünf genannten Unternehmen. Somit liegt die Gewichtung jedes einzelnen Referenzschuldners bei 20 Prozent des Nennwertes von 100 Prozent. Wenn innerhalb der gesamten Laufzeit der Anleihe bei keiner der fünf Gesellschaften ein Kreditereignis eintritt, dann erhalten Anleger im Jahresabstand, erstmals am 20.1.17, einen Zinskupon in Höhe von 2,75 Prozent gutgeschrieben und die Anleihe wird am 20.1.21 mit ihrem Ausgabepreis von 100 Prozent zurückbezahlt. Findet bei einem oder mehreren Unternehmen während der Laufzeit der Anleihe ein Kreditereignis statt, dann reduziert sich der Rückzahlungsbetrag und die ausstehenden Zinszahlungen um jeweils 20 Prozent je Unternehmen. Tritt beispielsweise bei zwei Unternehmen ein Kreditereignis ein, dann ermäßigen sich die Zinszahlungen ab dem Zeitpunkt, an dem das Kreditereignis eingetreten ist und die Anleihe wird am Ende mit 60 Prozent des Ausgabepreises getilgt. Bei ausbleibenden Kreditereignissen der enthaltenen Unternehmen wird die Anleihe nach Abzug der Kosten einen Nettoertrag von 2,40 Prozent pro Jahr abwerfen.

Die HVB-2,75% Crelino Basket Digital Anleihe, fällig am 20.1.21, ISIN: DE000HV5LZY8, kann noch bis 22.1.16 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent plus 1,5 Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Diese Anleihe eignet sich für Anleger, die für die fünf Unternehmen in den nächsten fünf Jahren einen stabilen Geschäftsverlauf erwarten und von keinem allzu starken Anstieg des allgemeinen Zinsniveaus ausgehen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des DAX-Index oder von Anlagezertifikaten auf den DAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.

Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.