Lawinen: Ungünstige Skitourenverhältnisse in Tirol

12. Jänner 2016, 09:24
2 Postings

Oberhalb von 2.000 Metern verbreitet Stufe "3"

Innsbruck – Die Experten des Lawinenwarndienstes haben am Dienstag vor derzeit ungünstigen Skitourenverhältnissen in Tirol gewarnt. Sie stuften die Gefahr oberhalb von etwa 2.000 Metern verbreitet als erheblich, also mit Stufe "3"der fünfteiligen Skala ein.

Vor allem frische und ältere Triebschneeansammlungen seien störanfällig und könnten schon durch geringe Zusatzbelastung als Lawine ausgelöst werden, hieß es. Zudem werden die Triebschneeansammlungen mit den anhaltend stürmischen Westwinden anwachsen. Die Lawinengefahr könnte im Laufe des Tages dadurch noch weiter ansteigen.

Skitouren und Variantenfahrten erforderten Erfahrung, generell seien die Tourenmöglichkeiten eingeschränkt, warnten die Experten. Aus steilen Einzugsgebieten seien zudem Selbstauslösungen von Lockerschnee- und Schneebrettlawinen möglich. Dadurch seien vereinzelt auch höher gelegene, exponierte Verkehrswege gefährdet. Auch für die kommenden Tage rechneten die Fachleute unverändert mit erheblicher Lawinengefahr. (APA, 12.1.2016)

  • Wer eine Skitour in Tirol plant (im Bild: Kühtai) sollte sich vorher gut über die Lawinensituation informieren. Derzeit wird von Touren überhaupt abgeraten.
    foto: tvb innsbruck

    Wer eine Skitour in Tirol plant (im Bild: Kühtai) sollte sich vorher gut über die Lawinensituation informieren. Derzeit wird von Touren überhaupt abgeraten.

Share if you care.