Überflutungen in Kärnten: Feuerwehren rückten 60-mal aus

12. Jänner 2016, 08:56
posten

Der gefrorene Boden konnte das Regenwasser nicht aufnehmen

Klagenfurt / St. Jakob / Rosental – Rund 60-mal sind in der Nacht auf Dienstag Feuerwehren in Kärnten wegen starker Regenfälle ausgerückt. Vor allem die Bezirke Villach-Land, Klagenfurt-Land und Völkermarkt waren betroffen. "Straßen und Keller wurden überflutet, stellenweise wurden auch Landes- oder Gemeindestraßen verlegt", sagte Hermann Maier von der Landesalarm- und Warnzentrale auf Anfrage.

Das Regenwasser konnte im gefrorenen Boden nicht versickern, weshalb es sich an tieferliegenden Punkten sammelte, erklärte Maier: "Durch die warmen Temperaturen ist auch teilweise der Schnee geschmolzen."

Unterricht entfällt

Länger schlafen konnten am Dienstag jedenfalls die Kinder in der Gemeinde St. Jakob im Rosental (Bezirk Villach-Land): Wie die Neue Mittelschule St. Jakob auf ihrer Homepage bekannt gab, entfiel der Unterricht sowohl in der Neuen Mittelschule als auch in der Volksschule St. Jakob. Durch die Regenfälle war Wasser in den Keller der Schulen eingedrungen, was dazu führte, dass die Heizung ausfiel. (APA, 12.1.2016)

Share if you care.