Unfall von Sebastien Loeb bei Dakar

11. Jänner 2016, 22:45
18 Postings

Rekord-Weltmeister überschlug sich mit Peugeot rund 30 km vor Ziel und ist nur noch Achter – Peterhansel, Price übernahmen Führung

Belen – Rallye-Rekordweltmeister Sebastien Loeb hat im Kampf um den ersten Gesamtsieg gleich bei seinem Dakar-Debüt einen wohl entscheidenden Rückschlag hinnehmen müssen. Der 41-jährige Franzose überschlug sich am Montag auf der achten Etappe von Salta nach Belen mit seinem Peugeot DRK 2008 weniger als 30 Kilometer vor der Ziellinie des 393 km langen Teilstücks.

Der als Führender gestartete Franzose und sein monegassischer Beifahrer Daniel Elena seien okay, teilte Peugeot mit. Der Neunfach-Weltmeister und Elena machten den Wagen wieder fahrtüchtig und kamen mit 1:08:09 Stunden Rückstand auf Etappensieger Nasser Al-Attiyah ins Ziel. Der Vorjahresgewinner aus Katar sorgte für den ersten Mini-Etappensieg bei dieser Dakar. Loeb liegt gesamt nun auf Rang acht, 1:05:16 Stunden hinter dem neuen Leader Stephane Peterhansel (Peugeot).

Al-Attiyah zwölf Sekunden vor Sainz

Al-Attiyah verwies den spanischen Ex-Weltmeister und -Dakar-Sieger Carlos Sainz (Peugeot) um nur zwölf Sekunden auf Platz zwei. Dritter mit 31 Sekunden Rückstand wurde Peterhansel. Er liegt im Streben nach seinem insgesamt zwölften Gesamtsieg bei diesem Offroad-Abenteuer 2:09 Minuten vor Sainz. Der drittplatzierte Al-Attiyah hat schon 14:43 Minuten aufzuholen.

Ähnlich die Situation bei den Motorrädern, auch hier liegt ein Top-Duo recht klar vor dem Drittplatzierten. KTM-Pilot Toby Price hat mit dem Gewinn der achten Etappe die Gesamtführung übernommen. Der australische Vorjahres-Dritte war nach einer Fahrzeit von gut 4:30 Stunden um 5:17 Minuten schneller als der bisherige Leader Paulo Goncalves auf Honda.

Der Portugiese hatte dem Salzburger Matthias Walkner am Samstag auf der siebenten Etappe Erste Hilfe geleistet, nachdem dieser bei einem Sturz einen Oberschenkelbruch erlitten hatte und dadurch aufgeben musste. Price liegt gesamt nun 2:05 Minuten vor Goncalves, fünf Teilstücke sind bis zum Ziel am Samstag in Rosario noch zu fahren. Der drittplatzierte slowakische KTM-Pilot Stefan Svitko weist nach Tagesrang vier (+8:02) bereits einen Gesamtrückstand von 14:14 Minuten auf.

Bei der Durchfahrt eines Nationalparks hatten die Piloten unerwartet den Fuß vom Gaspedal nehmen müssen. Das Personal des Naturparks Los Cardones in der Provinz Salta blockierte die Landstraße. Auf dieser sollten die Teilnehmer eine geschützte Landschaft von Kandelaber-Kakteen durchkreuzen, wie ein Sicherheitsmann des Parks erklärte.

Die Parkwächter eskortierten die Piloten in größeren Gruppen über die 26 km Verbindungsstrecke unter Achtung der allgemeingültigen Höchstgeschwindigkeiten von 30 bis 60 km/h. Das acht Mann starke Parkpersonal habe auf eigene Initiative gehandelt, um Umweltschäden in Grenzen zu halten. (APA/dpa, 11.1.2016)

Gesamtwertung der Rallye Dakar nach der 8. Etappe am Montag in Argentinien über je 393 Sonderprüfungskilometern von Salta nach Belen:

Autos: 1. Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (QAT/FRA) Mini 4:12:23 Stunden – 2. Carlos Sainz/Lucas Cruz (ESP) Peugeot 0:12 Minuten zurück – 3. Stephane Peterhansel/Jean Paul Cottret (FRA) Peugeot +0:31 – 4. Cyril Despres/David Castera (FRA) Peugeot 4:40 – 5. Mikko Hirvonen/Michel Perin (FIN/FRA) Mini 6:42 – 6. Nani Roma/Alex Haro Bravo (ESP) 10:11

Gesamtwertung: 1. Peterhansel/Cottret 26:01:44 Stunden – 2. Sainz/Cruz +2:09 – 3. Al-Attiyah/Baumel 14:43 – 4. Hirvonen/Perin 36:42 – 5. Leeroy Poulter/Robert Howie (RSA) 49:32 – 6. Yazeed Alrajhi/Timo Gottschalk (KSA/GER) 54:19 – 7. Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (RSA/GER) Toyota 54:49 – 8. Sebastien Loeb/Daniel Elena (FRA/MON) Peugeot 1:05:16

Motorräder: 1. Toby Price (AUS) KTM 4:33:14 Stunden – 2. Paulo Goncalves (POR) Honda 5:17 Minuten zurück – 3. Pablo Quintanilla (CHI) Husqvarna +6:32 – 4. Stefan Svitko (SVK) KTM 8:02 – 5. Kevin Benavides (ARG) Honda 8:06 – 6. Helder Rodrigues (POR) Yamaha 9:19

Gesamtwertung: 1. Price 27:28:56 Stunden – 2. Goncalves +2:05 – 3. Svitko 14:14 – 4. Quintanilla 21:26 – 5. Benavides 25:55 – 6. Antoine Meo (FRA) KTM 28:44

  • Nicht auf der Ideallinie: Sebastien Loeb.
    foto: apa/afp/lavadinho

    Nicht auf der Ideallinie: Sebastien Loeb.

  • Sebastien Loeb (links) und Co-Pilot Daniel Elena bei der Arbeit.
    foto: reuters/pool

    Sebastien Loeb (links) und Co-Pilot Daniel Elena bei der Arbeit.

  • Führender bei den Motorrädern: Toby Price auf KTM.
    foto: apa/afp/fife

    Führender bei den Motorrädern: Toby Price auf KTM.

Share if you care.