David Bowie: Pionier des Cyberspace mit eigenem Internet-Provider

11. Jänner 2016, 17:32
10 Postings

Der britische Musiker erkannte die Bedeutung des Internets bereits sehr früh

David Bowie hat nicht nur die Musikgeschichte geprägt, er war auch ein Pionier im Umgang mit neuen Technologien. 1997 bot er als erster Musiker eine Single ("Telling Lies") zuerst exklusiv im Internet an und experimentierte bereits davor mit interaktiven CD-ROMs als Albumbeigabe. Gleichzeitig versuchte er seine Fangemeinde über neue Medien einzubinden. Als andere Musiker gerade erste Gehversuche mit Online-Musik wagten, gründete Bowie unter anderem einen eigenen Internet-Provider und eine Online-Bank.

Internet Provider

1998 ging Bowies eigener Internet-Provider BowieNet in den USA und Großbritannien an den Start. Fans wurden dort exklusive Inhalte wie Musik, Videos und Chat-Sessions geboten, an denen der Star auch höchstpersönlich teilnahm. Und BowieNet bot wie herkömmliche Provider Zugang zum Internet, Webspace und eine eigene E-Mail-Adresse – passend auf die Endung @davidbowie.com. Mit der BowieWorld gab es sogar einen 3D-Chat-Raum, in dem Nutzer mit einem eigenen Avatar auftreten konnten. 2006 kam das Ende für den Provider, die Website wurde später neu gestartet.

Cyber Song Contest und PC-Game

1999 hielt Bowie über seine Plattform einen "Cyber Song Contest" ab – vermutlich der erste Wettbewerb dieser Art – bei dem Fans aufgefordert wurden, einen Song mit zu schreiben. Der Gewinnertitel "What's Really Happening?" erschien später auf dem Album "Hours". Im gleichen Jahr erschien das PC-Adventure-Game "Omikron: The Nomad Soul", an dem Bowie mitwirkte. Er schrieb nicht nur die Musik dafür, sondern spielte auch eine der Figuren.

Online-Bank und Fan-Remixes

2000 folgte die Online-Bank Bowiebanc, bei der Kunden Scheck- und Kreditkarten mit dem Namen und dem Konterfei des Künstlers erhielten. Auch ein Jahresabo von Bowienet war inkludiert.

Die Partizipation der Fans war dem Künstler besonders wichtig. 2004 rief er zum Remixen seiner Songs im Internet auf. Fans konnten auf seiner Website klassische Hits mit Songs aus dem damals neu veröffentlichten Album "Reality" mischen.

David Bowie ist am 10. Jänner 2016 seiner Krebserkrankung erlegen. (Birgit Riegler, 11.1.2016)

  • Artikelbild
    foto: apa/pfarrhofer herbert
Share if you care.