"Star Wars"-Roboter BB-8 soll schwere Sicherheitslücke aufweisen

11. Jänner 2016, 14:42
37 Postings

Sicherheitsforscher finden Einfallstor in ferngesteuertes Spielzeug

Der "Star Wars"-Roboter BB-8, der sich als Spielzeug zu einem veritablen Weihnachtsbestseller entwickelt hat, soll eine Sicherheitslücke aufweisen. Die britische Firma Pen Test Partners gab diese Entdeckung in ihrem Blog bekannt. Offenbar werden Updates unverschlüsselt ausgespielt, wodurch Hacker eigene Aktualisierungen auf das Gerät übertragen könnten.

Update angekündigt

Gefährlich ist die Lücke nicht unbedingt: Der BB-8 könnte dann etwa andere Töne abspielen oder seine Steuerung selbst übernehmen. Im Endeffekt könnten Hacker den kleinen Roboter zu einer Kamikaze-Aktion anstiften. Allerdings hat Hersteller Sphero bereits ein Update angekündigt, um die Lücke zu schließen. (red, 11.1.2016)

  • BB-8 könnte gehackt werden.
    foto: reuters/hackett

    BB-8 könnte gehackt werden.

Share if you care.