"khol2016"-Domain gekapert

11. Jänner 2016, 14:42
46 Postings

Falsch geschrieben (kohl2016.at) gelangt man zur Seite des Konkurrenten Van der Bellen

Wien – Die Kandidatur von Andreas Khol für die ÖVP bei der Wahl des künftigen Bundespräsidenten hat einen ersten Gag hervorgebracht. Der Blogger und Aktivist Michael Horak hat sich die Domain "www.khol2016.at" gesichert und sie umgeleitet. Wer über diese Domain zur Wahlkampf-Homepage des katholisch-konservativen Politikers will, wird sich wundern, denn er kann dort für die Gleichstellung von Homosexuellen unterschreiben.

Einen weiteren Gag hat sich Mario Wieser, ehemaliger Spitzenkandidat der Piratenpartei, mit der Domain "www.kohl2016.at" und dem falsch geschriebenen Namen des ÖVP-Kandidaten erlaubt. Wer das eingibt, kommt zur Seite der Initiative Stoppt das Staatsschutzgesetz! Davor führte der Link eine Zeit lang zur Wahlkampf-Homepage des grünen Kandidaten Alexander Van der Bellen. Auf die richtige Homepage kommt man, wenn man www.andreaskhol.at eintippt. (red, APA, 11.1.2016)

Share if you care.