Kuddelmuddel bei Apple: Leserzahlen von Apple News falsch

11. Jänner 2016, 13:11
3 Postings

Zahlen sollen höher sein als bisher geschätzt – App im September gestartet

Apple hat ein Problem mit Apple News. Das Unternehmen weiß nicht, wieviele Personen in der Zeitungs-App tatsächlich lesen. Seit dem Start im vergangenen September wurden die Leserzahlen unterschätzt, berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf Aussagen von Apples Internet-Software- und Services-Chef Eddy Cue.

40 Millionen Nutzer

Die falschen Daten wurden an die Verlage weitergereicht. Nun arbeitet Apple daran, die Zählung zu berichtigen. Laut Cue wurde die App bislang grundsätzlich von 40 Millionen Nutzern verwendet. Das Unternehmen arbeitet mit über 100 Partnern für Apple News zusammen.

Die Einnahmen aus den Anzeigen, die von Verlagen in der App geschaltet werden, bleiben ihnen zur Gänze. Wenn Apple Anzeigen schaltet, gehen 70 Prozent an die Publisher. Daher sind für diese auch die korrekten Leserzahlen wichtig, die maßgeblich für den Verkauf von Online-Werbung sind. Die App ist unter iOS 9 derzeit nur in den USA, Großbritannien und Australien verfügbar. (red, 11.1.2016)

  • Artikelbild
    foto: apple
Share if you care.