Trotz wachsender Piraterie: Kinos laufen so gut wie nie

11. Jänner 2016, 11:49
247 Postings

2015 war das bisher einträglichste Jahr der Kinogeschichte – Obwohl Filme leichter als je zuvor im Netz verfügbar sind

Allen Bemühungen der Rechteverwerter und ihrer Anwaltsscharen zum Trotz: Noch nie war es im Internet so einfach – und dank wachsender Bandbreiten: so schnell – an Kopien neuer Filme zu kommen. Gerade die letzten Tage des Jahres 2015 haben dies eindrucksvoll belegt: Zahlreiche sogenannte Oscar-Screener sind knapp vor Weihnachten im Internet aufgetaucht. In DVD-Qualität waren hier Filme wie "The Hateful Eight" oder "The Revenant" zum Teil sogar noch vor ihrem Kinostart verfügbar.

Zahlen

Und doch scheint das immer wieder heraufbeschworene Ende der Kinos weiter nicht zu nahen. Ganz im Gegenteil: Das Jahr 2015 bringt einen neuen Rekord an den Kinokassen. 38 Milliarden US-Dollar (35 Milliarden Euro) wurden im vergangenen Jahr weltweit mit Kinotickets umgesetzt. Dies berichten die Marktforscher von Rentrak in einer aktuellen Mitteilung.

Auch mehr Tickets verkauft

Einen zusätzlichen Einblick in die aktuelle Situation liefern auch die Details zum für die Branche besonders wichtigen US-Markt, die Box Office Mojo beisteuert. Demnach sind dort nicht nur die Umsätze der Kinos um 7,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gewachsen, auch die Stückzahl der verkauften Tickets kann mit 5,2 Prozent Plus ein signifikantes Plus verzeichnen. In den USA wird damit ein neuer Rekordwert von etwas mehr als 11 Milliarden Dollar (10 Milliarden Euro) erreicht.

Diskussionen

Immer wieder haben Kritiker die Behauptung der Industrie, dass Piraterie den Kinoumsätzen relevanten Schaden zufügt in Zweifel gezogen. Das Gros jener, die sich Filme im Netz besorgen, hätten sich den Streifen nie in einem Kinos angesehen, so die Argumentation. Die Industrie hält dem wiederum entgegen, dass ohne Piraterie die Umsätze noch höher wären. Einen belegbaren, direkten Zusammenhang zwischen dem Volumen von heruntergeladenen Filmen und einem Kinoerfolg gibt es bislang jedenfalls nicht. (red, 11.1.2015)

  • Quentin Tarantinos "The Hateful Eight" wurde noch vor dem Kinostart Opfer von Piraterie.
    foto: andrew cooper / ap

    Quentin Tarantinos "The Hateful Eight" wurde noch vor dem Kinostart Opfer von Piraterie.

Share if you care.