Schuleinschreibungen in Wien haben begonnen

11. Jänner 2016, 11:06
11 Postings

Für 17.500 Kinder, die 2016/17 in die erste Klasse kommen sollen – 2.000 nicht schulreife Kinder in Vorschulklassen

Wien – Die Einschreibfrist für Erstklassler an den 261 Wiener Volksschulen läuft ab Montag bis zum 22. Jänner. Die Eltern der ungefähr 17.500 Kinder wurden mit einem Brief vom Stadtschulrat zur Anmeldung eingeladen, bei der auch die Schulreife festgestellt wird. Eingeschrieben wird jeweils von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, am Dienstag zusätzlich von 14 bis 17 Uhr.

Kinder, die als nicht schulreif eingestuft werden, kommen in Vorschulklassen. Im laufenden Schuljahr besuchen rund 2.000 Kinder solche Klassen, die an den jeweiligen Schulen eingerichtet sind, wie der Stadtschulrat erklärte. Förder-Schwerpunkte sind beispielsweise die Bereiche Sprache und Sprechen, heißt es in einer Aussendung.

Für die Einschätzung der Schulreife im Rahmen der Anmeldung sind unter anderem soziale, emotionale, kognitive, sprachliche und motorische Kriterien ausschlaggebend. Bei spielerisch gestalteten Stationen werden die Kompetenzen jedes Kindes überprüft. So soll festgestellt werden, ob ein Kind dem Unterricht in der ersten Klasse folgen kann.

Angesicht des Beginns der Einschreibungsphase forderte der Klubobmann der Wiener FPÖ, Dominik Nepp, in einer Aussendung erneut, "Deutsch vor Schule müsste endlich gelebte Praxis werden". Nur so könne "gewährleistet werden, dass die Kinder dem Regelunterricht folgen können". (APA, 11.1.2016)

Share if you care.