Alves beleidigt spanische Presse

9. Jänner 2016, 17:05
88 Postings

Barcelona-Spieler lässt seinem Ärger über die Berichterstattung Luft – Sportjournalisten-Verband erwägt gerichtliche Schritte

Barcelona – Dani Alves vom spanischen Fußball-Meister FC Barcelona droht wegen eines auf Journalisten abzielenden Instagram-Postings juristischer Ärger.

"Ich schäme mich mit jedem Tag mehr, Teil dieses Sports zu sein. Wir werden benutzt und manipuliert", schrieb Alves auf Instagram und ergänzte: "Wir sind Objekte, die zum Profit der Presse benutzt werden, damit sie ihre Zeitungen verkaufen können. Es wird immer weniger über Fußball, Strategie, Tore und Paraden oder die Show geredet. Was für ein Müll sie doch sind", so Alves.

Der spanische Sportjournalisten-Verband AEPD teilte am Freitagabend mit, dass man gerichtliche Schritte wegen Beleidigung erwäge.

Der FC Barcelona sicherte dem Profi unterdessen "jede persönliche, rechtliche und verwalterische Unterstützung" zu. Am Freitag hatte sich der Club noch deutlich von Alves distanziert und versichert, man teile "die aggressiven Äußerungen nicht".

Der AEPD fordert nun von Alves eine öffentliche Rücknahme der beleidigenden Äußerungen. Der Profi reagierte vorerst nicht. (APA/dpa, 9.1.2016)

  • Dani Alves kritisiert die Medien.
    foto: reuters/albert gea

    Dani Alves kritisiert die Medien.

Share if you care.