In fünf Tagen 11.766 Flüchtlinge in Mazedonien

7. Jänner 2016, 16:16
18 Postings

Im Vorjahr hatten das Balkanland rund 700.000 Menschen passiert

Skopje/Athen – In den ersten fünf Tagen des neuen Jahres sind in Mazedonien laut Amtsangaben bereits 11.766 Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak und Afghanistan registriert worden. Im vergangenen Jahr passierten das Land insgesamt rund 700.000 Flüchtlinge, wie das Internetportal "time.mk" am Donnerstag berichtete.

Bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise erhielt Mazedonien indes nun auch Hilfe aus Slowenien. Grenzpolizisten werden bei der Flüchtlingskontrolle im Aufnahmezentrum in der Stadt an der griechisch-mazedonischen Grenze Gevgelija eingesetzt werden, so das Internetportal. Sie sollen mit Wärmebildkameras "illegale" Migranten aufspüren.

Die mazedonischen Beamten werden bereits von serbischen, ungarischen und kroatischen Kollegen unterstützt. Erwartet werden auch tschechische und slowakische Polizisten. Mit Österreich und Polen würden diesbezüglich noch Gespräche laufen, berichteten mazedonische Medien. (APA, 7.1.2016)

Share if you care.