Wieder weniger Passagiere bei Air Berlin

7. Jänner 2016, 13:10
5 Postings

Auslastung verbessert

Berlin – Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft, die flyniki-Mutter Air Berlin, hat auf ihrem Schrumpfkurs in den vergangenen vier Jahren gut ein Siebentel ihrer Passagiere eingebüßt. Nach dem Rekord von 35,3 Millionen Fluggästen im Jahr 2011 waren es im vergangenen Jahr noch 30,2 Millionen. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, betrug der Rückgang gegenüber dem Vorjahr 4,6 Prozent.

Air Berlin streicht seit Jahren weniger rentable Strecken, um mit einer besseren Auslastung wieder in die schwarzen Zahlen zu gelangen. Weil die Fluglinie ihre Kapazität im vergangenen Jahr mit 6,8 Prozent stärker senkte als die Fluggastzahl zurückging, erhöhte sich die Auslastung der rot-weißen Maschinen um 0,7 Punkte auf 84,2 Prozent. Das sind 6 Prozentpunkte mehr als 2011. (APA, 7.1.2016)

Share if you care.