Guatemala: Mehrere Festnahmen wegen Massakern

6. Jänner 2016, 19:08
posten

Ex-Militärs, darunter der ehemalige Generalstabschef müssen sich vor Gericht verantworten

Guatemala-Stadt – Wegen Menschenrechtsverletzungen während des Bürgerkriegs in Guatemala hat die Polizei den früheren Generalstabschef des Heeres, Manuel Benedicto Lucas Garcia, festgenommen. Insgesamt wurden bei dem Einsatz 14 Ex-Militärs verhaftet, wie die Generalstaatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte. Die Männer sollen für mehrere Massaker in den Jahren 1981 bis 1988 verantwortlich sein.

Unter anderem wird gegen sie wegen des Überfalls auf das Dorf Rabinal in der Region Baja Verapaz ermittelt, bei dem Soldaten und Paramilitärs im Juli 1982 zahlreiche Zivilisten gefoltert und getötet hatten. Insgesamt kamen im Bürgerkrieg zwischen staatlichen Sicherheitskräften, linken Guerillagruppen und rechten Paramilitärs in Guatemala von 1960 bis 1996 mindestens 200.000 Menschen ums Leben, die meisten von ihnen Zivilisten. (APA,dpa, 6.1.2016)

  • Gedenken an die Opfer, Rabinal, Juki 2004
    foto: epa/tomas bravo

    Gedenken an die Opfer, Rabinal, Juki 2004

Share if you care.