Vier neue Elemente im Periodensystem

6. Jänner 2016, 18:17
10 Postings

Zürich – Mit der Bestätigung des chemischen Elements 113 ist es nun amtlich: Die Internationale Union für reine und angewandte Chemie (IUPAC) hat vier neue Elemente in das Periodensystem aufgenommen.

Die in den vergangenen Jahren entdeckten und nun allesamt offiziell bestätigten Elemente mit den Ordnungszahlen 113, 115, 117 und 118 vervollständigen die bisher letzte und unterste Reihe in der Tafel der chemischen Elemente. Innerhalb einer Reihe, fachsprachlich: Periode, steigt die Ordnungszahl jeweils von links nach rechts um eins pro Element. Zudem besitzen alle Elemente einer Periode die gleiche Anzahl von Elektronenorbitalen.

Noch tragen die Neuzugänge vorläufige Bezeichnungen, ihre endgültigen Namen werden in den kommenden Monaten von den jeweiligen Entdeckern ausgewählt. Das Periodensystem ist damit aber keineswegs vollständig: Mit Hilfe von Teilchenbeschleunigern und Kollisionen schwerer Atome gelingt es immer wieder, neue, superschwere Elemente zu entdecken. "Es gibt bereits ein paar Laboratorien, die versuchen, die Elemente 119 und 120 zu erzeugen", sagte Paul Karol vom Prüfungskomitee der IUPAC. "Bis jetzt aber ohne Erfolg."(red, 6.1.2016)

Share if you care.