Tiroler Friedl mit den Bayern im Trainingslager

6. Jänner 2016, 16:30
43 Postings

17-Jähriger spielte zuletzt in der Reserve der Münchner

München/Doha – Neben David Alaba ist am Mittwoch auch ein zweiter Österreicher mit Bayern München ins Trainingslager nach Katar gereist. Es handelt sich dabei aber nicht um U21-Nationaltorhüter Ivan Lucic, sondern um Linksverteidiger Marco Friedl. Der 17-jährige Tiroler erhielt als eines von fünf Nachwuchstalenten der Bayern die Chance, eine Woche mit den Profis zu trainieren. Bayern-Trainer Pep Guardiola nahm insgesamt 29 Spieler mit nach Doha.

Friedl absolvierte Ende der Herbstsaison bereits drei Spiele im Reserveteam. Davor war er bei den A-Junioren gesetzt. Der Youngster aus Kirchbichl war bereits mit zehn Jahren aus dem Nachwuchs des FC Kufstein nach München gewechselt, pendelte danach jahrelang zum Training. Ein sehr gutes Verhältnis hat Friedl zu seinem Positionskollegen Alaba, in dessen Haus in München er auch immer wieder übernachtet hat.

Alaba soll nach seiner Mitte November erlittenen Kapselverletzung im Sprunggelenk im einwöchigen Camp wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. "Der Fuß fühlt sich gut an", hatte sich Alaba bereits beim Trainingsstart zu Wochenbeginn zuversichtlich gezeigt. Die ersten Einheiten des neuen Jahres musste der Wiener allerdings noch individuell absolvieren. (APA, 6.1.2016)

Share if you care.