Ex-Apple-Mitarbeiter will den "Tesla der Waschmaschinen" bauen

6. Jänner 2016, 16:20
63 Postings

Die Marathon Laundry soll selbstständig lernen, wie die Wäsche der Nutzer am besten gepflegt wird

Ein ehemaliger Mitstreiter des verstorbenen Apple-Chefs Steve Jobs will mit einer smarten Waschmaschine punkten. Glenn Reid, der unter anderem für die Entwicklung von iPhoto und iMovie zuständig gewesen ist, präsentierte auf der CES eine erste Version der "Marathon Laundry", die er als "Tesla der Waschmaschinen" vorstellte.

Smarte Waschmaschine soll entscheiden

Reid empfindet die dutzenden Einstellungsmöglichkeiten für verschiedene Waschgänge, die viele Maschinen anbieten, als verwirrend. Entscheidend seien im Endeffekt Länge und Temperatur – und das könne eine smarte Waschmaschine selbst entscheiden. Das Gerät soll Daten über Waschgänge sammeln und sich selbst weiterentwickeln. Mit einem Preis von 1.199 Dollar ist die Marathon Laundry durchaus leistbar, sie soll in den nächsten Monaten erhältlich sein. (red, 6.1.2016)

  • Das "Gehirn" der Waschmaschine

    Das "Gehirn" der Waschmaschine

Share if you care.