Thiem und Paszek weiter erfolgreich

6. Jänner 2016, 09:44
126 Postings

Niederösterreicher besiegt US-Amerikaner Kudla in Brisbane – Paszek setzt sich in Auckland gegen Kusnezowa durch

Brisbane/Auckland – Für Dominic Thiem und Tamira Paszek läuft es zum Saisonauftakt weiter nach Maß. Österreichs Nummer eins zog am Mittwoch mit einem klaren 6:3,6:2-Erfolg gegen den US-Amerikaner Denis Kudla ins Viertelfinale des ATP-Turniers von Brisbane ein, in dem er sich mit Marin Cilic misst. Paszek steht nach einem 6:2,6:3-Sieg gegen die Russin Swetlana Kusnezowa in Auckland in der Runde der letzten acht.

Im Gegensatz zum Erstrundensieg gegen den Australier James Duckworth hatte Thiem (ATP Nummer 20) mit Kudla wenig Mühe. Im ersten Satz gab ein Break zum 4:2 nach einer 40:0-Führung des Ranglistenden-69. aus den USA den Ausschlag. Im zweiten Durchgang legte Thiem mit Breaks zum 3:2 und 5:2 den Grundstein für den Sieg, der schon nach 56 Minuten fixiert war.

Souveränes Service

Ausschlaggebend war die gute Aufschlagleistung. Thiem ließ keinen einzigen Breakball zu, servierte sieben Asse und gewann 28 von 33 Punkten bei seinem ersten Aufschlag. So war der Sieg im ersten Duell mit dem 23-jährigen Kudla nie in Gefahr. "Super Match, ich habe gut serviert und noch besser als gestern retourniert. Die Partie war generell eine solide Leistung von mir", sagte Thiem.

Bei seinem dritten Auftritt in der Pat Rafter Arena am Freitag wartet nun mit Cilic eine deutlich höhere Hürde. Gegen den kroatischen Ranglisten-13. hat der Österreicher noch nie gespielt. Der 27-Jährige kann bereits 14 Turniersiege, darunter die US Open 2014, vorweisen.

Paszek schiebt sich nach vor

Für Paszek scheint nach dem klaren Erfolg gegen die als Nummer vier gesetzte Kusnezowa in Auckland noch viel möglich. Von den Gesetzten sind nur noch Caroline Wozniacki (DEN-3) und Sloane Stephens (USA-5) im Rennen um den Sieg im 250.000-Dollar-Turnier.

Gegen die Kusnezowa wehrte Paszek elf von zwölf Breakchancen ab und nützte selbst vier ihrer neun Möglichkeiten. Es war ihr erster Erfolg gegen die ehemalige Ranglistenzweite und aktuelle Nummer 25 der Welt im dritten Aufeinandertreffen.

Paszek steht damit zum ersten Mal seit September 2012 (Seoul) in einem Viertelfinale. Dort trifft sie auf die Belgierin Kirsten Flipkens, ebenfalls eine Qualifikantin. Ein Erfolg ist Paszek sicher, sie wird nächste Woche immerhin wieder unter den Top 150 der Welt rangieren. (APA/red, 6.1.2016)

  • Dominic Thiem gab gegen Denis Kudla nur fünf Games ab.
    foto: afp / saeed khan

    Dominic Thiem gab gegen Denis Kudla nur fünf Games ab.

Share if you care.