Twitter will bis zu 10.000 Zeichen erlauben

6. Jänner 2016, 08:29
41 Postings

Branchenseite "Re/code": Identitätsstiftende Beschränkung könnte laut internen Überlegungen fallen

Twitter rüttelt laut einem Medienbericht an der bisherigen Beschränkung von Botschaften auf maximal 140 Zeichen, die als Markenzeichen des beliebten Kurznachrichten-Internetdienstes gilt. Nachrichten von Usern könnten künftig bis zu 10.000 Anschläge lang werden, berichtete die Technologie-Webseite "Re/code" am Dienstag unter Berufung auf interne Überlegungen. Twitter-Chef Jack Dorsey hat das mittlerweile de facto bestätigt:

Wachstum verlangsamt

Twitter wird weltweit von mehr als 300 Millionen Menschen genutzt – zuletzt hatte sich das Wachstum aber deutlich verlangsamt. Im Oktober 2015 holte die Internet-Firma ihren Mitbegründer Jack Dorsey als Chef zurück und versucht seither, durch Innovationen für Aufmerksamkeit zu sorgen. Die Aufhebung der identitätsstiftenden Zeichen-Beschränkung soll laut den Überlegungen neue Nutzerschichten anziehen, heißt es. Das Unternehmen wollte den Bericht zunächst nicht kommentieren.

Auf Twitter selbst protestierten zahlreiche Nutzer gegen die Überlegungen. Sie argumentierten, dass der Dienst mit diesem Schritt sein Identifikationsmerkmal verliere. Gerade die Kürze der Nachrichten sei der Grund, warum viele Menschen Twitter nutzten. (red/APA, 6.1.2016)

  • Twitter könnte Nachrichten mit bis zu 10.000 Zeichen erlauben
    foto: apa/afp/dunand

    Twitter könnte Nachrichten mit bis zu 10.000 Zeichen erlauben

Share if you care.