Loeb zieht auf dritter Etappe weiter davon

5. Jänner 2016, 20:26
6 Postings

Rallye-Legende auch auf drittem Teilstück der Schnellste – Walkner in Motorrad-Wertung Gesamt-Sechster

San Salvador de Jujuy – Matthias Walkner hat die dritte Etappe der Rallye Dakar auf Rang zehn beendet und ist in der Gesamtwertung der Motorrad-Wertung um zwei Plätze auf Rang sechs zurückgefallen. Der Salzburger KTM-Fahrer verlor am Dienstag auf dem Tagesabschnitt zwischen Termas Rio Hondo und Jujuy 2:52 Minuten auf den Tagessieger Joan Barreda, der spanische Honda-Fahrer übernahm auch die Führung in der Gesamtwertung.

Auch am Dienstag machten den Startern die schweren Regenfälle in Argentinien zu schaffen. Die Strecke wurde deshalb auf 190 km verkürzt. Schnellster in 2:30:37 Stunden war Barreda vor seinem Honda-Markenkollegen Kevin Benavides (ARG), der den australischen KTM-Fahrer Toby Price als Gesamtführender ablöste. Walkner büßte zwar zwei Ränge ein, machte aber auf den Führenden 13 Sekunden gut und liegt nur 1:47 Minuten zurück, ehe am Mittwoch erstmals auch richtiges Navigieren gefragt ist.

"Beim Tankstopp habe ich auf die Zeiten der Anderen geschaut und gemerkt, dass ich zwei bis drei Minuten hinten sein müsste und dann versucht, diesen Abstand zu halten, um morgen nicht von ganz vorne starten zu müssen. Es erwartet uns nämlich eine ziemlich lange Etappe mit über 400 Kilometer und sehr schwieriger Navigation. Die Top 6 sind innerhalb von nur zwei Minuten, jetzt geht es richtig los", erklärte Walkner.

Bei den Autos hat Sebastien Loeb auch die dritte Etappe für sich entschieden. Der Franzose war in seinem Peugeot 1:23 Minute schneller als sein spanischer Markenkollege Carlos Sainz. Der neunfache Rallye-Weltmeister Loeb liegt bei seinem Dakar-Debüt nun gesamt 5:03 Minuten vor Toyota-Pilot Giniel de Villiers aus Südafrika. Loebs Landsmann Stephane Peterhansel, ebenfalls im Peugeot unterwegs, rutschte als Etappen-Sechster auf Gesamtrang drei zurück. (APA, 5.1. 2016)

Ergebnisse der 3. Etappe (190 Wertungskilometer):

  • Motorräder: 1. Joan Barreda (ESP) Honda 2:30:37 Stunden – 2. Kevin Benavides (ARG) Honda 0:26 zurück – 3. Paulo Goncalves (POR) Honda 0:52 – 4. Antoine Meo (FRA) KTM 0:53 – 5. Stefan Svitko (SVK) KTM 0:57. Weiter: 10. Matthias Walkner (AUT) KTM 2:52.

Gesamtwertung: 1. Barreda 6:26:50 – 2. Svitko 0:14 zurück – 3. Benavides 0:48 – 4. Goncalves 1:08 – 5. Alan Duclos (FRA) Sherco 1:10 – 6. Walkner 1:47.

  • Autos (387 SP-Km): 1. Sebastien Loeb/Daniel Elena (FRA/MON) Peugeot 2:09:39 – 2. Carlos Sainz/Lucas Cruz (ESP) Peugeot 1:23 zurück – 3. Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (QAT/FRA) Mini 1:23 – 4. Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (RSA/GER) Toyota 2:02 – 5. Mikko Hirvonen/Michel Perin (FIN/FRA) Mini 2:49 – 6. Stephane Peterhansel/Jean Paul Cottret (FRA) Peugeot 2:52

Gesamtwertung: 1. Loeb/Elena 6:01:42 – 2. De Villiers/Von Zitzewitz 5:03 zurück – 3. Peterhansel/Cottret 5:15 – 4. Hirvonen/Perin 5:52 – 5. Al-Attiyah/Baumel 6:39.

4. Etappe am Mittwoch San Salvador de Jujuy – Jujuy über 429 km Motorräder und 418 km Autos.

Share if you care.